https://www.faz.net/-hfn-ae3v2

Olympisches Hockey-Turnier : Deutsche Herren verlieren 1:3 gegen Belgien

  • Aktualisiert am

Niklas Bosserhoff (Deutschland, l.) und Simon Gougnard (Belgien, r.) kämpfen um den Ball in Tokio. Bild: Bernadett Szabo/Reuters

Nach ihrem Auftaktsieg gegen Kanada kassiert die Hockey-Herrenmannschaft ihre erste Niederlage. Die belgischen Weltmeister waren zu stark. Die Chancen aufs Weiterkommen sind trotzdem gut.

          1 Min.

          Die deutschen Hockey-Herren haben im zweiten Gruppenspiel beim Olympia-Turnier in Tokio die erste Niederlage kassiert. Im Duell mit Weltmeister Belgien unterlag das Team von Bundestrainer Kais al Saadi am Montagvormittag (Ortszeit) mit 1:3 (0:2), besitzt aber weiter sehr gute Chancen auf den Einzug ins Viertelfinale. Martin Häner erzielte im Schlussabschnitt den einzigen deutschen Treffer. Zum Auftakt hatte die DHB-Auswahl mit 7:1 gegen Kanada einen Pflichtsieg eingefahren.

          Nach fünf Minuten lenkte Niklas Bosserhoff eine scharfe Hereingabe durch Cedric Charlier ins eigene Tor, nur wenig später erhöhte der Belgier (7.). Im dritten Viertel verwandelte der bislang überragende Alexander Hendrickx eine Strafecke zu seinem vierten Turniertreffer für Belgien. Das deutsche Team erspielte sich in diesem Abschnitt zwar mehrere Chancen, scheiterte aber lange Zeit am starken belgischen Keeper Vincent Vanasch.

          Nach einer Strafecke erzielte Häner (51.) seinen zweiten Treffer in Tokio, die deutsche Schlussoffensive blieb aber erfolglos. Am Dienstag (5.15 Uhr MESZ) treffen die deutschen Herren in einem Schlüsselspiel um eine gute Ausgangslage für die K.o.-Runde auf Großbritannien. Nach ihrem 2:1-Auftaktsieg über die Britinnen bekommen es die deutschen Damen an diesem Montag (14.15 Uhr MESZ) mit Indien zu tun.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Sprengung der Kühltürme des 2019 stillgelegten Kernkraftwerks Philippsburg in Baden-Württemberg. Das Foto entstand am 14. Mai 2020.

          Kernkraft im Wahlkampf : Das verbotene Thema

          Laschet erwischt die Grünen auf dem falschen Fuß – ausgerechnet mit dem Atomausstieg. Die „falsche Reihenfolge“ stellt deren Gründungsmythos in Frage.
          Medizinisches Personal bei der Vorbereitung von Corona-Impfungen am 8. Januar in Neapel

          Nichts ohne die 3-G-Regel : Das italienische Impfwunder

          Kein Land in Europa hat die 3-G-Regel so strikt angewandt wie die Regierung von Ministerpräsident Draghi in Rom. Das Ergebnis: Italien hat eine Impfquote, von der Deutschland nur träumen kann.
          Präsident Erdogan in seinem Präsidentenpalast in Ankara mit dem chinesischen Außenminister Wang Yi und dem türkischen Außenminister Mevlut Cavusoglu

          Erdogans imperiale Ambitionen : Supermacht Türkei

          Frieden zu Hause, Frieden in der Welt – das war Atatürks Leitspruch. Erdogan sieht das ganz anders. Die Türkei ist ihm als Bühne längst zu klein. Eine Analyse.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.