https://www.faz.net/-hfn-ae48j

Deutsche Olympia-Sprinterinnen : Lückenkemper darf auf Start hoffen

Mit den olympischen Ringen auf dem Arm nach Tokio: Sprinterin Gina Lückenkemper Bild: dpa

Für zwei deutsche Sprinterinnen sind die Olympischen Spiele vorzeitig beendet. Gina Lückenkemper könnte als Ersatzkandidatin nun doch im Einzelrennen über 100 Meter starten.

          1 Min.

          Gina Lückenkemper wird voraussichtlich in die deutsche Sprint-Staffel rücken. Startläuferin Lisa Mayer hat sich im Trainingslager der deutschen Leichtathleten in Miyazaki verletzt. Sie leidet an einer Nervenreizung; zudem zog sich Ersatzläuferin Lisa Nippgen einen Muskelfaserriss zu. Beide fliegen an diesem Dienstag nach Deutschland zurück.

          Michael Reinsch
          Korrespondent für Sport in Berlin.

          Gina Lückenkemper, die bei der Weltmeisterschaft von London vor vier Jahren elf Sekunden unterbot, wegen verletzungsbedingten Trainingsrückstands nun aber als Ersatzläuferin nominiert ist, rückt in die Mannschaft mit der deutschen Meisterin Alexandra Burghardt, Tatjana Pinto und Rebekka Haase.

          Ihr Start im Einzelwettbewerb, der am Freitag mit den Vorläufen (4.40 Uhr MESZ im F.A.Z.-Liveticker zu Olympia, im ZDF und bei Eurosport) beginnt, war am Montag noch ungewiss. Die deutsche Frauen-Staffel hält mit 42,38 Sekunden die Jahresweltbestzeit und gilt als Medaillenkandidat.

          Weitere Themen

          „La saga continua“

          Mailand und Maldini : „La saga continua“

          Die Heldengeschichte setzt sich fort: Daniel Maldini tritt beim AC Mailand in die Fußstapfen von Opa Cesare und Vater Paolo. „Eine Dynastie ohne Ende“ sehen die Gazetten.

          Topmeldungen

          Heiterer Moment: Angela Merkel im Februar 2018 bei der Vorstellung von Annegret Kramp-Karrenbauer als CDU-Generalsekretärin in Berlin

          Merkels Humor : Lachen, bis der Bauch wehtut

          In der Öffentlichkeit gab sich Angela Merkel oft spröde, dabei war sie hinter verschlossenen Türen voller Witz und Ironie. Zeit für eine Enthüllung.

          Verpuffte Reform : Wie groß wird der neue Bundestag?

          Der Bundestag hat eigentlich 598 Sitze, doch derzeit sitzen dort 709 Abgeordnete – und nach der Wahl könnten es noch viel mehr sein. Wir erklären Schritt für Schritt, wie das kommt und was bisher dagegen unternommen wurde.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.