https://www.faz.net/-hfn-71uv8

Olympia am Sonntag : Glänzt es wieder im deutschen Haus?

  • Aktualisiert am

Zur Not kopfüber: Chusovitina möchte eine Medaille erspringen Bild: dpa

Die Chancen der deutschen Athleten auf Medaillen sind an diesem Sonntag überschaubar. Eine routinierte Turnerin möchte dennoch bis aufs Podest springen. FAZ.NET bietet einen Überblick.

          4 Min.

          Am achten Wettkampftag bei Olympia fallen 23 Entscheidungen. Die deutschen Medaillenchancen sind überschaubar. In fünf Sportarten gibt es aber Hoffnung.

          Verfolgen Sie alle Entscheidungen im Olympia-Liveticker bei FAZ.NET.

          Der Olympia-Zeitplan der Entscheidungen im Überblick

          BADMINTON (2): Keine deutschen Teilnehmer erreichten die Finalspiele im Einzel und Doppel der Herren.

          FECHTEN (1): Es wird schwer: Überstehen der im Einzel früh entthronte Peking-Gewinner Benjamin Kleibrink, der ehemalige Weltmeister Peter Joppich und Sebastian Bachmann das Viertelfinale gegen Russland, ist wahrscheinlich Weltmeister China der Gegner im Kampf ums Finale.

          GEWICHTHEBEN (1): Keine deutsche Beteiligung.

          LEICHTATHLETIK (6): Das Super-Sprint-Finale der Spiele! Deutsche 100-Meter-Läufer sind nicht am Start. Marathon-Frau Irina Mikitenko hat in London schon zweimal gewonnen - eine Olympia-Medaille ist aber in weiter Ferne.

          RADSPORT (1): Bei der Olympia-Premiere im Omnium hat der Cottbuser Straßenprofi Roger Kluge, in Peking Silbermedaillengewinner im Punktefahren, Chancen aufs Podium.

          RINGEN (2): Keine deutsche Beteiligung.

          SCHIEßEN (1): Christian Reitz gehört in der Entscheidung mit der Freien Pistolen nicht zu den Medaillen-Favoriten.

          SEGELN (2): Die Starboot-Crew Robert Stanjek/Frithjof Kleen ist chancenlos. Im Finn-Dinghy-Wettbewerb startet kein Deutscher.

          TENNIS (3): Die deutschen Herren schieden früh aus, auch die Damen-Doppel kamen nicht weit. Sabine Lisicki und Christopher Kas haben im Mixed die letzte deutsche Chance auf Edelmetall.

          TURNEN (3): Oksana Chusovitina will das Meisterstück von Peking wiederholen und eine weitere Medaille am Sprung holen. Hingegen ist Team-Youngster Janine Berger nicht zu den Favoritinnen zu zählen. Auch der Mehrkampf-Zweite Marcel Nguyen gilt in der Boden-Konkurrenz nur als Außenseiter.

          WASSERSPRINGEN (1): Keine deutsche Beteiligung. Katja Dieckow und Nora Subschinski schieden im Halbfinale am Samstag aus.

          BADMINTON:

          Einzel, Herren (14.00 Uhr)

          Favorit: Lin Dan (China)
          Deutsche Starter: keine
          Olympiasieger 2008: Lin Dan (China)

          Doppel, Herren (14.00 Uhr)

          Favoriten: Cai Yun/Fu Haifeng (China), Chung Jae-Sung/Lee Yong-Dae (Südkorea)
          Deutsche Starter: keine
          Olympiasieger 2008: Markis Kido/Hendra Setiawan (Indonesien)

          FECHTEN:

          Florett, Herren, Mannschaft (20.15 Uhr):

          Favoriten: Italien, China, Deutschland, Frankreich
          Deutsche Starter: Benjamin Kleibrink (Tauberbischofsheim), Peter Joppich (Koblenz), Sebastian Bachmann (Bonn)
          Olympiasieger 2008: keiner (nicht im Programm)

          GEWICHTHEBEN:

          über 75 kg, Frauen (16.30 Uhr):

          Favoriten: Tatjana Kaschirina (Russland), Zhou Lulu (China), Jang Mi-Ran (Südkorea)
          Deutsche Starterin: keine
          Olympiasieger 2008: Jang Mi Ran (Südkorea))

          LEICHTATHLETIK:

          Marathon, Frauen (12.00 Uhr):

          Favoritinnen: Mary Keitany, Edna Kiplagat (beide Kenia), Jiali Wang (China), Risa Shigetomo (Japan)
          Deutsche Starterinnen: Irina Mikitenko (Gelnhausen), Susanne Hahn (Saarbrücken)
          Olympiasiegerin 2008: Constantina Dita (Rumänien)

          Dreisprung, Frauen (20.35 Uhr):

          Favoritinnen: Caterine Ibargüen (Kolumbien), Olga Saladucha (Russland), Yamilé Aldama Yamilé (Großbritannien)
          Deutsche Starterin: keine
          Olympiasiegerin 2008: Francoise Mbango Etone (Kamerun)

          Hammerwurf, Männer (21.20 Uhr):

          Favoriten: Krisztian Pars (Ungarn), Iwan Tichon, Iwan Tschichan (beide Weißrussland), Pawel Fajdek (Polen)
          Deutsche Starter: keine
          Olympiasieger 2008: Primoz Kozmus (Slowenien)

          Weitere Themen

          Die Eintracht stürmt an die Spitze

          Sieg in der Europa League : Die Eintracht stürmt an die Spitze

          In der ersten Hälfte treffen beide Vereine vom Elfmeterpunkt. Touré bringt die Eintracht kurz vor der Pause in Führung. Mit Mut und Selbstvertrauen wird die Führung in der zweiten Hälfte ausgebaut.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.