https://www.faz.net/-hfn-71z41

Olympia 2012 : Gold für deutschen Canadier-Zweier

  • Aktualisiert am

Peter Kretschmer (rechts) and Kurt Kuschela holen Gold im Canadier-Zweier Bild: dpa

Peter Kretschmer und Kurt Kuschela sind Olympiasieger im Canadier-Zweier über 1000 Meter. Das Duo aus Potsdam gewinnt das Finale auf dem Dorney Lake in Eton. Der Kajak-Vierer fährt danach knapp an einer Medaille vorbei.

          1 Min.

          Peter Kretschmer und Kurt Kuschela sind Olympiasieger im Zweier-Kanadier über 1000 Meter. Das Duo aus Potsdam gewann am Donnerstag das Finale auf dem Dorney Lake in Eton.

          Der deutsche Kajak-Vierer der Männer hingegen verpasste eine Medaille. Marcus Groß (Berlin), Norman Bröckl (Berlin), Tim Wieskötter (Potsdam) und der Olympia-Dritte im Einer, Max Hoff (Essen), mussten sich über die 1000 Meter mit dem vierten Platz zufriedengeben. Gold holte sich Australien. Silber gewannen die Ungarn vor dem Quartett aus Tschechien.

          Die Gewinner im Kurzporträt

          Peter Kretschmer (Potsdam)

          Beruf: Bundespolizeimeisteranwärter
          geboren: 15. Februar 1992
          Olympia-Teilnahmen: 2012
          Größte Erfolge: Olympiasieger 2012 im Zweier-Canadier, EM-Zweiter 2012 im Zweier-Canadier

          Kurt Kuschela (Potsdam)

          Beruf: Berufsfeuerwehrmann
          geboren: 30. September 1988
          Olympia-Teilnahmen: 2012
          Größte Erfolge: Olympiasieger 2012 im Zweier-Canadier, EM-Zweiter 2012 im Zweier-Canadier

          Weitere Themen

          Gigantische Olympische Ringe Video-Seite öffnen

          Sommerspiele in Japan : Gigantische Olympische Ringe

          Die Installation ist 32,6 Meter breit und 15,3 Meter hoch. Sie soll in der Bucht von Tokio vor Anker gehen, in der Schwimm- und Triathlonwettbewerbe stattfinden. Die Olympischen Sommerspiele beginnen am 24. Juli.

          Topmeldungen

          Demonstranten in Lausanne, einige Tage bevor sich die Wirtschafts- und Politikelite in Davos trifft. Nicht nur die Klimapolitik steht im Fokus der Protestler – auch der Kapitalismus.

          „Trust-Barometer“ : Deutsche zweifeln am Kapitalismus

          Nur noch jeder achte Deutsche glaubt, dass er von einer wachsenden Wirtschaft profitiert. Viele blicken pessimistisch in die Zukunft. Mehr als die Hälfte ist der Meinung, dass der Kapitalismus in seiner jetzigen Form mehr schadet als hilft.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.