https://www.faz.net/-hfn-aeebr

Malaika Mihambo : Facettenreiche Könnerin

Goldmedaillengewinnerin, aber nicht nur: Malaika Mihambo Bild: Reuters

Sie beherrscht nicht nur die Kunst des Weitsprungs, sondern zieht auch Kraft aus Yoga, Meditation und zielführenden Gedanken. Malaika Mihambo trifft den Punkt, wenn es darauf ankommt.

          2 Min.

          Dieses Gefühl, immer noch etwas beweisen zu müssen, hat sie abgelegt. Obwohl Welt- und Europameisterin im Weitsprung, obwohl zweimal Deutschlands Sportlerin des Jahres, nagte zuvor eine gewisse Unsicherheit an ihr, ob sie es noch einmal schaffen könne. Malaika Mihambo sprach über die Angst, nicht mehr mithalten zu können. Über die Gefahr, zur Gejagten zu werden. Doch dann setzte sie einen gedanklichen Schlussstrich. Und beschloss, nichts zu verlieren zu haben, frei zu sein, ihren Wettkampf zu machen.

          Achim Dreis
          Sportredakteur.

          Und sie gewann – mit ihrem letzten Versuch. Der ging auf exakt sieben Meter. Das ist die Traummarke jeder Weitspringerin. Bei den Olympischen Spielen, dem wichtigsten Wettbewerb im Leben einer Leichtathletin. Der Sprung war Gold wert, auch wenn sie beim Absprung fast zwanzig Zentimeter verschenkte.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Sprengung der Kühltürme des 2019 stillgelegten Kernkraftwerks Philippsburg in Baden-Württemberg. Das Foto entstand am 14. Mai 2020.

          Kernkraft im Wahlkampf : Das verbotene Thema

          Laschet erwischt die Grünen auf dem falschen Fuß – ausgerechnet mit dem Atomausstieg. Die „falsche Reihenfolge“ stellt deren Gründungsmythos in Frage.
          Präsident Erdogan in seinem Präsidentenpalast in Ankara mit dem chinesischen Außenminister Wang Yi und dem türkischen Außenminister Mevlut Cavusoglu

          Erdogans imperiale Ambitionen : Supermacht Türkei

          Frieden zu Hause, Frieden in der Welt – das war Atatürks Leitspruch. Erdogan sieht das ganz anders. Die Türkei ist ihm als Bühne längst zu klein. Eine Analyse.
          Medizinisches Personal bei der Vorbereitung von Corona-Impfungen am 8. Januar in Neapel

          Nichts ohne die 3-G-Regel : Das italienische Impfwunder

          Kein Land in Europa hat die 3-G-Regel so strikt angewandt wie die Regierung von Ministerpräsident Draghi in Rom. Das Ergebnis: Italien hat eine Impfquote, von der Deutschland nur träumen kann.