https://www.faz.net/-hfn-aed0y

Beachvolleyball : Wiedersehen mit den Weltmeistern

  • Aktualisiert am

Grund zur Freude: Julius Thole (l.) und Clemens Wickler erreichen das Viertelfinale Bild: AFP

Das Olympia-Abenteuer für Julius Thole und Clemens Wickler geht weiter. Die Beachvolleyballer lassen sich im Achtelfinale auch von einem Rückstand nicht aus der Ruhe bringen.

          1 Min.

          Die Beachvolleyballer Julius Thole und Clemens Wickler stehen bei ihren ersten Olympischen Spielen gleich im Viertelfinale. Das Duo aus Hamburg gewann sein Achtelfinale gegen die Amerikaner Jacob Gibb und Tri Bourne am Montagabend 2:1 (17:21, 21:15, 15:11). In der Runde der besten vier kommt es am Mittwoch (15.00 Uhr MESZ im F.A.Z.-Liveticker zur Olympia, im ZDF und bei Eurosport) nun zu einer Neuauflage des WM-Finals von 2019, als Thole/Wickler in Hamburg den Russen Wjatscheslaw Krasilnikow und Oleg Stojanowski knapp 1:2 unterlagen. Auch Olympiasiegerin Laura Ludwig und ihre Partnerin Margareta Kozuch sind in Tokio unter den besten Acht.

          Gegen Altmeister Gibb und seinen Interimspartner Bourne kamen Thole/Wickler nur schleppend in die Partie. Wegen einer Coronainfektion von Gibbs regulärem Partner Taylor Crabb spielt das US-Duo zwar erst seit Kurzem zusammen. Was den beiden an Abstimmung fehlte, machten sie aber mit Einsatz wett und Auge wett. Dennoch führten Thole/Wickler noch 16:14, ehe der Satz wegen Unachtsamkeiten auf deutscher Seite zugunsten der Amerikaner kippte. Einen Satzball konnten Thole/Winkler abwehren, dann war der Satz verloren.

          Unbeeindruckt von dem Rückschlag gingen Thole/Wickler beim 4:2 im zweiten Durchgang erst mit zwei, beim 8:5 mit drei und beim 12:8 schließlich mit vier Punkten in Führung. Die Lockerheit und Freude, die sie in ihren ersten Olympia-Partien so ausgezeichnet hatte, war wieder spürbarer. Am Ende stand ein glattes 21:15.

          Auch im entscheidenden dritten Satz waren die Deutschen früh m Vorteil, aus einem 5:3 wurde rasch ein 7:4 und 10:6. Thole/Wickler ließen sich nicht mehr aus der Ruhe bringen, den zweiten Matchball nutzten sie zum Einzug in die nächste Runde. Am Mittwoch geht das Olympia-Abenteuer weiter, mit der Neuauflage des WM-Finales.

          Weitere Themen

          WTA setzt Turniere in China aus Video-Seite öffnen

          Peng Shuai : WTA setzt Turniere in China aus

          Die ehemalige Doppel-Weltranglistenerste hatte einem führenden chinesischen Funktionär sexuelle Nötigung vorgeworfen. Nachdem sie drei Wochen als verschwunden galt, taucht sie latu Videos staatlicher Medien wieder auf Veranstaltungen auf.

          Topmeldungen

          Aufregung um Schiedsrichter : Strafanzeige nach dem Spitzenspiel

          Dem atemraubenden Duell zwischen Dortmund und Bayern folgt ein Abstieg in die Abgründe des Sports. Ein BVB-Profi erinnert daran, dass Schiedsrichter Felix Zwayer einst in den Hoyzer-Skandal verwickelt war. Das könnte Folgen haben.
          Straße in Leicester: Die besseren Tage sind schon lange her.

          Abgehängter englischer Norden : Johnsons blühende Landschaften

          Mit seinem „Levelling up“-Programm will der englische Premierminister Boris Johnson die Angleichung der Lebensverhältnisse für die Menschen im Norden Englands erreichen. Kann das klappen?
          Winfried Kretschmann (Grüne), Ministerpräsident von Baden-Württemberg

          Grüner Landesparteitag : Kretschmann beendet Nachfolge-Debatte

          Die Grünen im Südwesten vertagen auf ihrem Parteitag ihre wichtigste Zukunftsfrage. Und der Parteirat bleibt für Ministerpräsident Winfried Kretschmann ein Ort des linken Widerspruchs.