https://www.faz.net/-gtl-9x9dz

Sportfunktionäre und Corona : Achtung, ansteckend!

Absage? Verschiebung? Diese Worte fallen laut IOC-Präsident Thomas Bach mit Blick auf Corona und Olympia nicht. Bild: Reuters

IOC und Uefa halten es nicht für nötig, in der Coronavirus-Krise offen und ehrlich zu kommunizieren. Das bestätigt das Bild, das Sportfunktionäre in den vergangenen Jahren oft abgaben. Vor allem die Sportler sind zu bedauern.

          1 Min.

          Was noch ansteckender ist als das Coronavirus? Unglaubwürdigkeit vielleicht. Zum Beispiel in der Risikogruppe Sportfunktionär. Am Mittwochabend erzählte Thomas Bach am Sitz des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) in Lausanne, dass weder das Wort „Absage“ noch das Wort „Verschiebung“ auch nur ein einziges Mal gefallen seien, als sein IOC-Vorstand, Exekutive genannt, und Bach über die für Sommer angesetzten Olympischen Spiele in Tokio sprachen.

          F.A.Z. Newsletter Coronavirus

          Täglich um 12.30 Uhr

          ANMELDEN

          Die genaue Infektionskette ist noch unklar, aber es vergingen keine 24 Stunden, da strahlte der britische Sender „Sky Sports“ ein Interview mit Aleksander Ceferin, dem Präsidenten der Europäischen Fußball-Union (Uefa) aus, in dem der Slowene, ohne mit der Wimper zu zucken, sagte: „Über konkrete Szenarien für die Europameisterschaft sprechen wir derzeit nicht.“

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Des akademischen Gesinnungsdrucks überdrüssig: Jordan B. Peterson

          Jordan Peterson : Wokeness oder Wahrheit, das ist die Frage

          Jordan Peterson ist einer der bekanntesten Kritiker der politischen Korrektheit. Jetzt gibt er seine Professur an der Universität von Toronto wegen Gesinnungsdrucks auf. Was bedeutet das? Ein Gastbeitrag.