https://www.faz.net/-gtl-8kjrg

Olympia : Zwei Beach Boys retten die brasilianische Ehre

  • Aktualisiert am

Heimsieg: Alison und Bruno gewinnen am Strand Bild: AP

Beachvolleyball ist eine brasilianische Domäne - wie einst der Fußball. Der Olympiasieg von Alison Cerutti und Bruno Schmidt ist deshalb nach dem Sieg des deutschen Frauen-Duos Ludwig/Walkenhorst besonders wichtig für den Gastgeber.

          1 Min.

          Alison und Bruno Schmidt sind Olympiasieger im Beachvolleyball. Das brasilianische Duo gewann in der Nacht zum Freitag in Rio de Janeiro das Endspiel gegen die Italiener Paolo Nicolai und Daniele Lupo mit 2:0 (21:19, 21:17). Damit sicherten die Weltmeister für Brasilien den zweiten Olympiasieg bei den Männern nach Emanuel/Ricardo 2004. Alison/Bruno Schmidt setzten sich bei strömenden Regen an der Copacabana mit ihrem aggressiveren Abwehrspiel und mehr Blockpunkten durch.

          Platz drei sicherten sich die Niederländer Alexander Brouwer und Robert Meeuwsen mit einem 2:0 (23:21, 22:20) gegen das russische Überraschungsteam Wjatscheslaw Krasilnikow und Konstantin Semenow. Für Brasilien ist es nach dem zweiten Platz von Agatha und Barbara, die im Frauen-Endspiel dem deutschen Duo Laura Ludwig und Kira Walkenhorst unterlegen waren, die zweite Beach-Medaille in Rio.

          Bilderstrecke
          Öffnen

          Weitere Themen

          Werner lässt RB vom Viertelfinale träumen

          Champions League : Werner lässt RB vom Viertelfinale träumen

          RB Leipzig ist dem Viertelfinale der Champions League nahe. Das Team von Trainer Julian Nagelsmann spielt bei den Tottenham Hotspur von der ersten Minute an stark auf, gewinnt und verpasst es allein, ein zweites Auswärtstor zu schießen.

          Topmeldungen

          Mit seinem Elfmetertreffer stößt Timo Werner die Tür für Leipzig zum Viertelfinale weit auf.

          Champions League : Werner lässt RB vom Viertelfinale träumen

          RB Leipzig ist dem Viertelfinale der Champions League nahe. Das Team von Trainer Julian Nagelsmann spielt bei den Tottenham Hotspur von der ersten Minute an stark auf, gewinnt und verpasst es allein, ein zweites Auswärtstor zu schießen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.