https://www.faz.net/-gtl-2enm

Olympia 2002 : Ticketnachfrage enorm

  • Aktualisiert am

Schon 14 Monate vor Beginn der Winterspiele 2002 haben Olympia-Fans für 136 Millionen Mark Karten geordert.

          Rund 14 Monate vor Beginn der Winterspiele 2002 in Salt Lake City ist das Olympia-Interesse der US-Amerikaner bereits überraschend groß. In der am Dienstag endenden Auftaktphase des Kartenverkaufs registrierte das Organisationskomitee (SLOC) bislang Ticketorder im Gegenwert von umgerechnet über 136 Millionen Mark. Das SLOC hatte in seinem Haushalt für den Kartenverkauf Gesamteinnahmen von umgerechnet rund 150 Millionen Mark kalkuliert.

          Die größte Nachfrage besteht derzeit nach den Wettbewerben im Eiskunstlaufen, für die bereits 107.000 Bestellungen eingegangen sind. Dahinter rangieren die Eishockey-Turniere (88.000 Order), Skispringen (43.000), Langlauf (39.000), Freestyle-Ski (32.000), Snowboard (30.000), Bobsport (29.000) und die alpinen Abfahrten (27. 000).

          Besonders die Einheimischen der Mormonen-Stadt wollen Olympia live erleben: Die Bewohner von Salt Lake City haben bereits für umgerechnet 20 Millionen Mark Karten bestellt. Insgesamt kommen 42 Prozent aller Kartenvorbestellungen aus dem gastgebenden US-Bundesstaat Utah.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Wer macht’s? Annalena Baerbock und Robert Habeck

          Grüne Kanzlerkandidatur : Baerbock oder Habeck?

          Die grüne Spitze kommt gut an. Doch Annalena Baerbock und Robert Habeck wollen nicht darüber reden, wer Kanzlerkandidat wird und mit wem sie im Bund koalieren wollen.
          Verkehrsminister Andreas Scheuer

          Maut-Debakel : Neue Vorwürfe gegen Scheuer

          Hat Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) in der Vergabe der vom europäischen Gerichtshof gestoppten Pkw-Maut getrickst, um die Kosten möglichst niedrig erscheinen zu lassen? Neue Dokumente legen diesen Vorwurf nahe.
          Empfindet Schäubles Äußerungen als „wohltuend“: der frühere Präsident des Verfassungsschutzes Hans-Georg Maaßen

          Streit über Maaßen : Nach der Attacke ist vor der Attacke

          Mit einer gezielt gesetzten Äußerung heizt Wolfgang Schäuble den Streit um einen möglichen Parteiausschluss von Hans-Georg Maaßen weiter an. Wieso macht er das?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.