https://www.faz.net/-gtl-2enm

Olympia 2002 : Ticketnachfrage enorm

  • Aktualisiert am

Schon 14 Monate vor Beginn der Winterspiele 2002 haben Olympia-Fans für 136 Millionen Mark Karten geordert.

          Rund 14 Monate vor Beginn der Winterspiele 2002 in Salt Lake City ist das Olympia-Interesse der US-Amerikaner bereits überraschend groß. In der am Dienstag endenden Auftaktphase des Kartenverkaufs registrierte das Organisationskomitee (SLOC) bislang Ticketorder im Gegenwert von umgerechnet über 136 Millionen Mark. Das SLOC hatte in seinem Haushalt für den Kartenverkauf Gesamteinnahmen von umgerechnet rund 150 Millionen Mark kalkuliert.

          Die größte Nachfrage besteht derzeit nach den Wettbewerben im Eiskunstlaufen, für die bereits 107.000 Bestellungen eingegangen sind. Dahinter rangieren die Eishockey-Turniere (88.000 Order), Skispringen (43.000), Langlauf (39.000), Freestyle-Ski (32.000), Snowboard (30.000), Bobsport (29.000) und die alpinen Abfahrten (27. 000).

          Besonders die Einheimischen der Mormonen-Stadt wollen Olympia live erleben: Die Bewohner von Salt Lake City haben bereits für umgerechnet 20 Millionen Mark Karten bestellt. Insgesamt kommen 42 Prozent aller Kartenvorbestellungen aus dem gastgebenden US-Bundesstaat Utah.

          Weitere Themen

          Fortuna fit trotz Verletzungen Video-Seite öffnen

          Rheinderby gegen Gladbach : Fortuna fit trotz Verletzungen

          Im Rheinderby treffen die Düsseldorfer am Sonntag auf Borussia Mönchengladbach, die am Donnerstag in der Europa League eine 0:4-Heimniederlage verkraften mussten. Trotz Verletzungspech freut sich Trainer Funkel auf das Spiel.

          Neue Prüfung

          Fall Jatta : Neue Prüfung

          Die Staatsanwaltschaft Bremen hat den Fall Jatta offenbar doch noch nicht abgeschlossen. Derzeit wird noch eine E-Mail-Adresse überprüft.

          Topmeldungen

          Carola Rackete war sichtlich bewegt von der Masse an Menschen, die ihr gegenüberstand.

          Klimastreik in Berlin : Rackete for Future

          Beim großen Klimastreik in Berlin überlassen die Aktivisten von „Fridays for Future“ anderen die Bühne. Es sollte der Auftakt sein für ein breites gesellschaftliches Bündnis. Doch noch prallen Welten aufeinander.

          Klimapolitik : Der Offenbarungseid der Merkel-Ära

          Der Klimaschutz in Deutschland muss nicht nur das Klima retten. Die Koalition denkt auch an sich. Zwischen Protestkultur von links und rechts sucht sie den Mittelweg.
          Der Vorsitzende des Geheimdienstausschusses, Adam Schiff von der Demokratischen Partei, am Donnerstag im Kongress

          Whistleblower belastet Trump : Die Spur führt nach Kiew

          Ein Mitarbeiter des Geheimdienstes macht Donald Trump schwere Vorwürfe. Dessen Regierung versuchte, die Informationen des Whistleblowers zu unterdrücken.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.