https://www.faz.net/-gtl-7xz37

NBA : Nowitzkis nächster Schritt

  • Aktualisiert am

Applaus, Applaus, Applaus: Dirk Nowitzki geht einen weiteren Schritt in der Legendenbildung Bild: USA Today Sports

Dirk Nowitzki hat einen weiteren Platz in der ewigen Bestenliste der NBA gut gemacht. In der Rangliste der besten Werfer rückte er beim Mavs-Sieg gegen die Lakers auf den achten Platz vor. Dennis Schröder kassierte im Weihnachtsspiel hingegen eine herbe Niederlage.

          1 Min.

          Dirk Nowitzki machte nach seinem Wurf auf den achten Platz in der ewigen Rangliste der besten Schützen eine scherzhaft gemeinte Kampfansage an Superstar Kobe Bryant. „Ich habe ihm gesagt, dass ich ihn auch noch einhole“, sagte der deutsche Basketball-Profi nach dem 102:98-Erfolg seiner Dallas Mavericks am Freitag (Ortszeit) über Bryants Los Angeles Lakers. „Aber das wird sehr schwer“, ergänzte Nowitzki, wohlwissend dass Bryant als Dritter etwas mehr als 5000 Punkte und damit wohl unerreichbar vor ihm liegt. Nowitzki weist in seiner NBA-Karriere nun 27.322 Zähler auf.

          „Nowitzki’s Meilenstein bedeutet, dass nur noch der Basketball-Adel vor ihm steht“, lobte die Tageszeitung „Dallas Morning News“. Der durch einen Mageninfekt geschwächte Würzburger, der in 24 Minuten auf 14 Punkte kam, erhielt nach seinem Wurf Standing Ovations. Seinen Dank gab der 36-Jährige aber sofort an das Team weiter. „Ich habe Glück, solche Mitspieler zu haben, die mich auch in meinem Alter noch in Position bringen, um zu punkten“, betonte Nowitzki.

          Moses Malone und Shaq-Attack in Reichweite

          Den in der Liste vor ihm stehenden Moses Malone (27.409) sollte er bei normalem Verlauf schon im Januar überholen. Auch Shaquille O’Neal’s Marke (28.596) könnte in der kommenden Saison fallen. „Ich habe immer noch Spaß. Mich auf einem hohen Level zu messen und hoffentlich viele Spiele in den letzten zwei Jahren noch zu gewinnen, bedeutet mir aber mehr als alle Punkte. Aber es ist natürlich eine tolle Sache“, sagte der seit 17 Jahren für Dallas spielende Deutsche.

          „Es ist schwer zu beschreiben, was wir hier gesehen haben. Die viele harte Arbeit, um zu diesem Punkt zu kommen, wird nie jemand von uns wirklich ergründen können. Das ist kein Zufall“, sagte Dallas-Coach Rick Carlisle, der mit seinen „Mavs“ den 21. Saisonsieg feierte. Bester Werfer gegen die Lakers, bei denen Bryant nur auf der Bank saß, war Neuzugang Rajon Rondo mit 21 Punkten.

          Niederlage für Schröder

          Dennis Schröder kassierte hingegen mit den Atlanta Hawks nach zuletzt fünf Siegen eine herbe Niederlage. Die Hawks verloren daheim 77:107 gegen die Milwaukee Bucks. Schröder traf nur einen seiner neun Würfe und erzielte lediglich drei Punkte.

          Vergebliches Mühen: Dennis Schröder (r.) und die Hawks haben keine Chance gegen die Milwaukee Bucks und Jerryd Bayless
          Vergebliches Mühen: Dennis Schröder (r.) und die Hawks haben keine Chance gegen die Milwaukee Bucks und Jerryd Bayless : Bild: AP

          LeBron James’ zweites Gastspiel in Florida innerhalb von zwei Tagen endete dieses Mal mit einem Sieg. Beim 98:89 der Cleveland Cavaliers gegen Orlando Magic war der Superstar mit 29 Punkten bester Werfer. Die Houston Rockets gewannen den Overtime-Krimi bei den Memphis Grizzlies mit 117:111.

          Weitere Themen

          Millionen-Springen findet statt

          Trotz Pferdeseuche : Millionen-Springen findet statt

          Das hochkarätige Spring-Turnier in Doha hat begonnen – trotz der Angst vor dem aggressiven Herpes-Virus. 752 Pferde wurden identifiziert und gesperrt. Sechs Pferde sind bislang gestorben.

          Topmeldungen

          Bundeskanzlerin Angela Merkel, im Hintergrund Kanzleramtschef Helge Braun.

          Lockdown bis Ostern : Deutschland hinkt hinterher

          Die Corona-Beschlüsse werden nichts daran ändern, dass Deutschland hinterherhinkt. Das liegt an Selbstblockade, die als bürokratische Bräsigkeit wahrgenommen wird.

          Fahrbericht Audi Q5 : Ein Q geht um die Welt

          Ob in Europa, den Vereinigten Staaten oder in Asien, der Q5 ist seit Jahren Audis Erfolgsgarant. Jüngst wurde die Bedienung überarbeitet, jetzt folgen größere Akkus im Hybrid. Das alles hat allerdings seinen Preis.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.