https://www.faz.net/-gtl-8wayv

WM-Qualifikation : Nordirland erster Deutschland-Verfolger

  • Aktualisiert am

Nordirlands Jamie Ward trifft zum 1:0. Bild: dpa

Im Kampf um Platz zwei hat sich Nordirland ein gutes Stück vorgearbeitet. Deutschland ist noch nicht in Reichweite – Tschechien dagegen lauert auf Platz drei.

          Nordirland hat in der WM-Qualifikation hinter dem souveränen Spitzenreiter Deutschland weiter gute Aussichten auf Platz zwei. Gegen Norwegen kamen die Nordiren am Sonntagabend in Belfast durch die Tore von Jamie Ward (2. Minute) und Conor Washington (33.) zu einem 2:0 (2:0)-Erfolg.

          In der Tabelle der Gruppe C liegt Nordirland mit 10 Punkten damit fünf Zähler hinter der deutschen Fußball-Nationalmannschaft und zwei vor Tschechien.

          Tschechien fertigt San Marino ab

          Deutschland-Verfolger Tschechien hat in der WM-Qualifikationsgruppe C seine Pflicht erfüllt und etwas für sein Torverhältnis getan. Das spielfreudige Team um Bundesliga-Profi Vladimir Darida gewann am Sonntag ohne Probleme sein Spiel beim Fußballzwerg San Marino mit 6:0 (5:0). Bei der Partie in Serravalle trafen Antonin Barak (17./23. Minute), Hertha-BSC-Mittelfeldmann Darida (19.), Werder Bremens Theodor Gebre Selassie (25.), Michael Krmencik (42.) schon vor der Pause. Danach ließen es die Gäste ruhiger angehen. Darida sorgte per Foulelfmeter (77.) für den Endstand.

          In der Europa-Gruppe C konkurrieren Nordirland, Aserbaidschan, Norwegen sowie Tschechien um den Platz hinter Deutschland. Das von Karel Jarolim trainierte Tschechien stieg durch den Sieg zunächst auf Tabellenplatz zwei hinter Deutschland auf, konnte am Abend aber noch von Nordirland überholt werden.

          Auch erfolgreich: Vladimir Darida von Hertha BSC trifft in San Marino

          Die Tschechen haben sieben Zähler weniger als Deutschland und einen Punkt mehr als Aserbaidschan, das im Parallelspiel gegen die DFB-Auswahl mit 1:4 verlor. Bei seinen vier vorherigen Qualifikationsspielen für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland hatte Tschechien insgesamt zwei Tore geschafft. Weiterhin punktlos ist San Marino mit einem Torverhältnis von 1:23.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Klimaaktivistin in Amerika : „Greta ist das Böse“

          Greta Thunberg wird in den Vereinigten Staaten nicht nur von begeisterten Aktivisten empfangen. Auch die Lobbyisten aus dem Lager der Klimawandel-Leugner laufen sich schon warm.

          Luxusbauten in New York : Ästhetische Abschottung

          Ein Penthouse für 239 Millionen Dollar: Die Wohlhabendsten schauen von immer größeren Höhen auf das Stadtvolk hinab. New York baut jetzt superdünn.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.