https://www.faz.net/-gtl-37es

NBA : Punktejäger: Nowitzki mit 40, Iverson mit 58 Punkten

  • Aktualisiert am

Unaufhaltsamer Zug zum Korb: Dirk Nowitzki Bild: AP

Mit 40 Punkten hat Dirk Nowitzki die Dallas Mavericks zum 116:107-Erfolg bei den Atlanta Hawks geführt. 76er Allen Iverson gelangen sogar 58 Punkte - persönliche und NBA-Saison-Bestleistung.

          1 Min.

          Mit 40 Punkten und einer Weltklasseleistung hat Dirk Nowitzki die Dallas Mavericks in die Erfolgsspur zurückgeführt. Einen Tag nach der 87:113-Pleite bei den Orlando Magic legte der Nationalspieler mit dem zweitbesten Ergebnis seiner Karriere in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA den Grundstein zum 116:107-Auswärtserfolg bei den Atlanta Hawks.

          Nowitzki hatte mit sechs verwandelten Dreipunkte-Würfen erheblichen Anteil an einem weiteren Rekord der Texaner: Die Mavericks stellten mit insgesamt 18 verwandelten „Dreiern“ eine Vereinsbestmarke auf.

          Iverson mit 58 Punkten

          Für das Highlight der Begegnungen am Dienstagabend sorgte Allen Iverson, der beim 112:102 der Philadelphia 76ers bei den Houston Rockets mit 58 Punkten einen Saisonrekord und gleichzeitig eine persönliche Bestmarke feierte.

          Iverson traf 21 seiner 42 Wurfversuche und versenkte alle 14 Freiwürfe im Korb. Für den exzentrischen Iverson ("The Answer") war es das siebte Mal, das er in seiner Profilaufbahn mehr als 50 Punkte warf. Insgesamt war es das fünfte 50-Punkte-Spiel in der laufenden Saison, Zuletzt hatte am Montag Kobe Bryant von den L.A.Lakers 56 Punkte gegen Memphis erzielt.

          In der Philips Arena in Atlanta hatte Nowitzki bereits zu Beginn des zweiten Viertels 20 Punkte erzielt und schien an diesem Abend nicht zu stoppen, nicht mal von einem brutalen Ellbogenschlag von Atlantas Shareef Abdur-Rahim. „Solch ein Spiel macht Spaß. Beide Teams haben sich nicht gerade eine Abwehrschlacht geliefert. Zum Glück sind wir diese offensive Gangart gewohnt und hatten das bessere Ende für uns“, sagte Nowitzki.

          Neue Bestmarke

          Nowitzki lag zwei Zähler über seiner Bestmarke aus der „regulären Saison“, die er am 18. Januar vorigen Jahres gegen Orlando markiert hatte. Die meisten Punkte in einem NBA-Spiel (42) waren dem 23-Jährigen am 14. Mai im Playoff-Duell bei den San Antonio Spurs geglückt. Gegen Orlando hatte Nowitzki am Vortag mit vier Punkten seinen diesjährigen Negativrekord quittieren müssen.

          Die Mavericks belegen mit 26 Siegen und 12 Niederlagen weiterhin den dritten Platz in der Midwest-Gruppe der Western Conference. Tabellenführer bleiben die Minnesota Timberwolves nach dem 97:83 bei den Los Angeles Clippers.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Vizepräsident der Vereinigten Staaten, Mike Pence, wird nicht beim Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump kooperieren.

          Trump-Impeachment : Giuliani und Pence verweigern Kooperation

          Die beiden Vertrauten von Präsident Trump sehen sich durch die Verfassung geschützt und lassen eine Frist zur Vorlage von Dokumenten in der Ukraine-Affäre verstreichen. Den Amtsenthebungsprozess betrachtet Giulianis Anwalt als eine „verfassungswidrige, grundlose und illegitime Untersuchung“.
          Turki Al Sheikh fordert Leistung, sonst drohen Konsequenzen.

          Sportunternehmer : Der Fußballinvestor der Scheichs

          Turki Al Sheikh gilt als enger Vertrauter des saudischen Kronprinzen. In Ägypten setzte er mit dem FC Pyramids viel Geld in den Sand. Sein neues Projekt weckt mehr Hoffnung.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.