https://www.faz.net/-gtl-a8pm8

Wettmanipulation im Sport : Das Virus hat das Spiel verändert

Der Sport stand still, doch manipuliert wurde trotzdem. Bild: dpa

Wettmanipulationen haben in der Corona-Krise massiv zugenommen. Auch, weil der Kampf dagegen bislang eine Frage des Geldes war. Doch das ändert sich nun. Der Sport könnte sich wehren.

          4 Min.

          Im April 2020 hatte Corona die Sportwelt fast vollständig lahmgelegt. Großereignisse wurden abgesagt, Fußball-Ligen pausierten. Nur in der Ukraine rollte plötzlich wieder der Ball. Der Viertligaklub FC Berdjansk hatte zu einem Blitzturnier mit vier Mannschaften geladen. Und die Glücksspielanbieter, seit Wochen einer zentralen Geschäftsgrundlage beraubt, stürzten sich darauf.

          Endlich konnten sie ihren Kunden wieder Sportwetten anbieten. Sogar die beliebten Live-Wetten waren im Programm. Einziges Problem: Das Turnier gab es überhaupt nicht. Spielergebnisse und ihr Zustandekommen waren frei erfunden. Es war ein besonders dreister Fall von Wettbetrug.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Attila Hildmann : Für ihn sind alle Feinde Juden

          Attila Hildmann ist vor der Justiz in die Türkei geflohen. Dort lässt er seinem Antisemitismus nun freien Lauf. Vorher nutzte er noch Codewörter, die auch bei manchen Querdenkern und Corona-Leugnern beliebt sind.
          Brennpunkt mit viel Zuwanderung: Eine Hochhaussiedlung in Bremen (Archivbild von September 2011)

          Falsche Väter : Perfides Geschäft mit schwangeren Frauen?

          In Bremen beantragen immer mehr schwangere Frauen aus Afrika Sozialleistungen. Sie geben an, der Kindsvater sei deutscher Staatsbürger. Steckt dahinter organisierte Kriminalität?