https://www.faz.net/-gtl-7hh88
 

Weltrekordversuch der Fans : Schreiend in Seattle

  • -Aktualisiert am

Am Sonntag wollen die Fans das Stadion in Seattle zum lautesten der Welt machen Bild: AP

Der Plan der Fans des amerikanischen Footballvereins Seattle Seahawks ist beeindruckend. Sie wollen das heimische CenturyLink Field zum lautesten Stadion aller Zeiten zu machen.

          1 Min.

          Ein Video, das vor einigen Wochen durch die sozialen Medien geisterte, zauberte so manchem Fußballfan ein Lächeln ins Gesicht. Wohl auch denjenigen, die sich nicht zu den Anhängern des FC Liverpool zählen. Kurz vor dem Testspiel im australischen Melbourne gegen den Stadtverein Victory sangen die Anhänger des Traditionsvereins die Liverpooler Hymne „You’ll never walk alone“ - 95.000 Fans vereinigt zu einem großen Chor, die Australier stimmten kurzerhand mit ein.

          Gänsehautstimmung pur. Die Spieler wurden zu beeindruckten Zuschauern. Ähnlich beeindruckend ist nun der Plan des amerikanischen Footballvereins Seattle Seahawks. Die Anhänger des NFL-Klubs bezeichnen sich selbst als die lautesten Fans der Welt. Dass diese Einschätzung nicht ganz falsch sein dürfte, demonstrieren Mitschnitte auf Youtube.

          An diesem Sonntag wollen sie es nun aber offiziell beweisen: Beim Heimspiel gegen die San Francisco 49ers haben die Seefalken vor, das heimische CenturyLink Field zum lautesten Stadion aller Zeiten zu machen. Die Fans in „Rain City“ - Seattle hat 300 Regentage im Jahr - müssen dafür lauter jubeln, singen und grölen als 131,76 Dezibel. Dieser Wert wurde 2011 beim türkischen Fußball-Stadtderby zwischen Galatasaray und Fenerbahce Istanbul erreicht.

          Auch wenn die amerikanischen Football-Anhänger im Gegensatz zu den Liverpooler Fans weniger für ihren Gesang als für ohrenbetäubenden Lärm bekannt sind, steht eines fest: Wie Melbourne dürfte Seattle am Sonntag völlig schlaflos sein. Ein positives Signal in puncto Fankultur ist das allemal.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Hochwasserschutz in Venedig : Mose gegen das Meer

          Sie hat sechs Milliarden Euro verschlungen und war Teil eines monumentalen Korruptionsskandals: Die riesige Anlage mit dem Namen des Propheten soll Venedigs Altstadt vor den Fluten schützen und ist so gut wie fertig. Dass sie auch funktioniert, bezweifeln aber viele.
          Frei, aber nicht begnadigt: Roger Stone.

          Mehrjährige Haftstrafe : Trump bewahrt Ex-Berater vor dem Gefängnis

          Der Ex-Wahlkampfberater Roger Stone wurde im Zuge der Russland-Affäre zu über drei Jahren Haft verurteilt. Nun ist er ein „freier Mann“ - dank seines langjährigen Freundes Donald Trump. vor dem Gefängnis= Washington, 11. Jul (Reuters) - US-Präsident Donald Trump bewahrt seinen zu einer ...

          Bidens Wirtschaftspolitik : Mit Trump-Rhetorik gegen Trump

          Präsidentschaftskandidat Biden skizziert sein Wirtschaftsprogramm: Wie sein Rivale will er mit Protektionismus begeistern – und er verschärft seinen Anti-Wall-Street-Populismus.
          Jan Marsalek: Von dem Ex-Wirecard-Manager fehlt jede Spur.

          Verbindungen zur FPÖ? : Marsaleks Geheimkontakte

          Seit gut zwei Wochen ist der frühere Wirecard-Manager auf der Flucht. Nun werden neue Details über Jan Marsalek bekannt: Er soll Kontakte in die österreichische Geheimdienstszene haben und könnte in die „Ibiza-Affäre“ verstrickt sein.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.