https://www.faz.net/aktuell/sport/mehr-sport/vuelta-walscheid-von-rang-drei-auf-104-zurueckversetzt-16354802.html

„Irregulärer Sprint“ : Walscheid von Rang drei auf 104 zurückversetzt

  • Aktualisiert am

Knappe Angelegenheit: Fabio Jakobsen (2.v.l.) gewinnt vor Sam Bennett (Mitte) und Max Walscheid (2.v.r.), der später zurückversetzt wird Bild: AFP

Max Walscheid wird nach dem Massensprint auf der vierten Vuelta-Etappe wegen eines „irregulären Sprints“ zurückversetzt. Für einen der Favoriten ist indes die Rundfahrt schon beendet.

          1 Min.

          Der niederländische Radprofi Fabio Jakobsen hat die vierte Etappe der Vuelta a España gewonnen. Der 22 Jahre alte Deceuninck-QuickStep-Fahrer konnte sich am Dienstag nach 177 Kilometern von Cullera nach El Puig im Massensprint nach Foto-Finish-Entscheid vor dem Iren Sam Bennett aus der deutschen Bora-hansgrohe-Mannschaft und Fernando Gaviria aus Kolumbien durchsetzen.

          Max Walscheid aus Neuwied, der eigentlich als Dritter über die Ziellinie gesprintet war, wurde später wegen eines „irregulären Sprints“ auf Platz 104 zurückversetzt. Das teilte Walscheids Sunweb-Team am Dienstagabend mit.

          Das Rote Trikot des Gesamtersten trägt weiterhin Walscheids Teamkollege Nicolas Roche aus Irland. Mit zwei Sekunden Rückstand folgt der Kolumbianer Nairo Quintana auf Platz zwei.

          Für den Tour-de-France-Dritten Steven Kruijswijk ist indes die Rundfahrt beendet. Der Jumbo-Visma-Teamkollege von Tony Martin gab das Rennen wegen Knieproblemen infolge eines Sturzes auf der ersten Etappe auf.

          Am Mittwoch führt die fünfte Vuelta-Etappe über 170,7 Kilometer von L'Eliana nach Arcos de las Salinas. Beim Schlussanstieg zum Observatorio Astrofísico de Javalambre sind die Favoriten auf den Gesamtsieg gefordert.

          Weitere Themen

          70-Millionen-Rekordtransfer in Italien

          Fußball-Transferticker : 70-Millionen-Rekordtransfer in Italien

          Serbe soll Ronaldo-Nachfolger bei Juventus werden +++ Nationalspieler Gosens wechselt zu Inter Mailand +++ Kroos will Karriere bei Real beenden +++ Abwehrspieler Süle verlässt München +++ Alle Infos im Transferticker.

          Topmeldungen

          Zeremonie zu Beginn der Nord-Stream-Verlegung

          Deutsche Öl- und Gaspipelines : Russische Röhren in Deutschland

          Nord Stream 2 zeigt, wie Pipelines zum Politikum werden. Dabei dominieren Öl und Gas aus Russland den deutschen Markt – und die Ostseeleitung ist bei weitem nicht die einzige Röhre, die staatsnahe russische Konzerne in Deutschland betreiben.
          Per Video auf den Parteitag: Ricarda Lang

          Nouripour und Lang : Das sind die künftigen Vorsitzenden der Grünen

          An diesem Samstag wählen die Grünen Omid Nouripour und Ricarda Lang zu ihren neuen Vorsitzenden. Sie sollen nicht in die Fußstapfen von Habeck und Baerbock treten – sondern den Ärger abfangen, der womöglich bald den Ministern gilt.
          Michael Degen

          Michael Degen im Gespräch : Warum habe gerade ich überlebt?

          Der Schauspieler Michael Degen ist dem NS-Terror in Berliner Verstecken entkommen. Jahrzehntelang konnte er darüber nicht sprechen: Was ihn am Leben hielt – und ihn heute mehr denn je sorgenvoll in die Zukunft blicken lässt.
          Die Cembalistin Christine Schornsheim

          Musikprofessor bittet um Gnade : Was sagen die Opfer von Siegfried Mauser?

          Was sagen die Opfer zum Gnadengesuch von Siegfried Mauser kurz vor dessen Haftantritt? Der ehemalige Präsident der Musikhochschule München wurde wegen sexueller Nötigung verurteilt. Maria Collien und Christine Schornsheim im Gespräch.