https://www.faz.net/aktuell/sport/mehr-sport/vier-fahrer-verletzt-schwerer-sturz-bei-bahnrennen-in-rostock-16940823.html

Vier Fahrer verletzt : Schwerer Sturz bei Bahnrennen in Rostock

  • Aktualisiert am

Radrennbahn in Chemnitz (Symbolbild) Bild: dpa

„Es sah sehr dramatisch aus“: Nach einem Massensturz beim Sprintercup in Rostock müssen vier Radfahrer ins Krankenhaus. Die Veranstaltung wird abgebrochen. Grund für den Unfall ist ein geplatzter Reifen.

          1 Min.

          Der Sprintercup auf der Radrennbahn in Rostock ist von einem schweren Unfall überschattet worden. Im Keirin-Finale am Sonnntag stürzten Carl Hinze, Christian Röbel (beide Cottbus), Timo Bichler (Dudenhofen) und Julien Jäger (Erfurt). Alle vier mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Die Veranstaltung wurde abgebrochen.

          „Es sah sehr dramatisch aus. Von einer schweren Gehirnerschütterung bis zu Knochenbrüchen ist alles dabei“, sagte Bundestrainer Detlef Uibel, betonte aber auch: „Insgesamt hatten aber alle noch Glück im Unglück.“ Nach Informationen von Sportdirektor Patrick Moster soll sich ein Fahrer das Schlüsselbein gebrochen haben, ein anderer trug einen Daumenbruch davon. Passiert sei der Unfall, weil der führende Fahrer bei Tempo 60 wegen eines geplatzten Reifens gestürzt war. Die hinter ihm Fahrenden kamen ebenfalls zu Fall.

          Die Rostocker Veranstaltung war das erste Elite-Bahnradrennen in Deutschland seit der Weltmeisterschaft Ende Februar. Der Cottbuser Maximilian Levy aus dem Team Theed Projekt Cycling gewann den Sprintercup des Bund Deutscher Radfahrer (BDR). Der viermalige Weltmeister siegte im Finale in zwei Läufen gegen Eric Engler (Cottbus/Track Team Brandenburg). Der ehemalige Weltmeister Stefan Bötticher aus Chemnitz war nicht am Start. Der 28-Jährige laboriert weiterhin an einem Bänderriss im Handgelenk.

          Bei den Frauen setzte sich Lea Sophie Friedrich (Dassow/Theed Projekt Cycling) ebenso überlegen durch. Die dreimalige Weltmeisterin Emma Hinze (Cottbus/Track Team Brandenburg) fehlte aufgrund von Knieproblemen ebenso wie Teamsprint-Weltmeisterin Pauline Grabosch (Erfurt/Theed Projekt Cycling).

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Russische Touristen bei der Passkontrolle am Grenzübergang Nuijamaa in Lappeenranta

          Urlaub in Europa : Keine Visa mehr für russische Touristen?

          Nach dem russischen Überfall auf die Ukraine hat die EU in ihren Sanktionspaketen Oligarchen mit Reiseverboten belegt. Russische Touristen können aber weiter Visa beantragen. Das sorgt für Unmut.
          Am Strand von Saki steigt Rauch auf. 10:58

          F.A.Z. Frühdenker : Geht der Ukrainekrieg in eine neue Phase?

          Kanzler Scholz lädt zur Sommer-Pressekonferenz, der UN-Sicherheitsrat tagt zum Beschuss auf das AKW Saporischschja, die European Championships starten in München und die deutsche Nationalhymne wird 100 Jahre alt. Der F.A.Z.-Newsletter für Deutschland.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.