https://www.faz.net/-gtl-9t32c

Verkleinerte Diamond League : Eine glänzende Chance für Berlin

Raus aus dem Kanon der Diamond-League-Disziplinen: Dreisprung Bild: obs

Bei der Diamond League der Leichtathleten werden einzelne Disziplinen gestrichen. Zu langweilig. Das Argument, das sei eine Konzentration aufs Wesentliche, ist Unsinn. Dafür wären andere Maßnahmen besser.

          2 Min.

          Das können Gesa Krause und Christoph Harting persönlich nehmen: Die Wettbewerbe der Europameisterin und des Olympiasiegers sind ebenso wie die von Kristin Gierisch und Max Hess aus dem Programm der Diamond League geflogen, jedenfalls aus den neunzig Minuten, die sie den Fernsehsendern anbietet: Hindernislauf, Diskuswerfen und Dreisprung. Zu langweilig. Auch die 200 Meter gehören neuerdings nicht mehr zum Kern der Veranstaltungen, ebenso wie der 10.000-Meter-Lauf, der schon länger als Zumutung des TV-Publikums gilt. Für den Sprint durch die Kurve herrscht angeblich zu viel Betrieb vor den Olympischen Spielen, schließlich finden sie schon im August statt; die Athleten sollen nicht überfordert werden. Angeblich.

          Doch das ist Unsinn. Die Entscheidung, die seit ihrer Veröffentlichung am Mittwochabend Empörung auslöst bei Leichtathleten und ihrem Publikum, illustriert die Verzweiflung, mit welcher der Weltverband IAAF und seine Veranstalter um Aufmerksamkeit ringen. Hätten sie wirklich die Konzentration aufs Wesentliche im Sinn, wie sie behaupten, hätten sie von ihren vierzehn Meetings in aller Welt die streichen können, zu denen kaum Zuschauer ins Stadion kommen. Stattdessen haben sie die Welttournee ihrer Besten um eine Veranstaltung in China erweitert, von der sie noch nicht einmal den Ort nennen können.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Intimität schafft auch Probleme, und wer die hat, braucht diskrete Helfer.

          Gesundheits-App : Warum alle am Intimarzt graben

          Die anonyme App eines jungen Assistenzarztes kommt riesig an. Dann spürt er Gegenwind. Und hat plötzlich mehr Feinde, als ihm lieb ist. Die Konzerne reiben sich die Hände.
          Der Stoff, aus dem sich viel mehr als eine leckere Suppe kochen lässt: Hokkaido-Kürbis

          Leckeres aus Kürbis kochen : Hitze tut ihm richtig gut

          Die Kürbissaison ist auf ihrem Höhepunkt angelangt. Aber was anstellen mit den Riesenbeeren? Köche sagen: in den Ofen schieben. Wir stellen ein Rezept von Johann Lafer vor und eines, das auf Paul Bocuse zurückgeht.
          Seit September 2017 gilt das WLTP, ein weltweit harmonisiertes Prüfprogramm. Hier eine Abgasprüfung beim TÜV Rheinland.

          Das Grenzwert-Drama : 95 Gramm

          Von 2020 an dürfen Neufahrzeuge in Europa im Schnitt nur noch vier Liter Benzin oder dreieinhalb Liter Diesel verbrauchen. Wie es zu einem Grenzwert kam, der die Grenzen der Physik sprengt.