https://www.faz.net/-gtl-8ypgf

Letztes Rennen in der Heimat : Fans verabschieden Usain Bolt

  • Aktualisiert am

Usain Bolt in seiner typischen Pose: Der 30-Jährige gewann am Samstag sein letztes Rennen in der Heimat. Bild: dpa

Bei seinem letzten Rennen in der Heimat ist Usain Bolt von mehr als 30.000 Fans verabschiedet worden – blieb aber diesmal nicht unter zehn Sekunden. Seinen ultimativ letzten Lauf wird er jedoch woanders bestreiten.

          1 Min.

          Mit einem bewegenden Volksfest im Nationalstadion von Kingston ist Jamaikas Leichtathletik-Legende Usain Bolt von seinen Fans verabschiedet worden. Der 30-Jährige gewann am Samstag (Ortszeit) sein letztes Rennen in der Heimat – doch der standesgemäße Sieg und die Zeit waren bei der stimmungsvollen Farewell-Party in der Arena Nebensache.

          Mehr als 30.000 Fans verabschiedeten Usain Bolt. Bilderstrecke
          Mehr als 30.000 Fans verabschiedeten Usain Bolt. :

          „Ich glaube nicht, dass ich während meiner Karriere vor einem Rennen jemals so nervös gewesen bin“, gab er zu. Seinen ultimativ letzten Lauf will er bei der WM in London am 12. August mit Jamaikas Sprintstaffel bestreiten. Neun Tage später wird er 31.

          „Ich wollte mein Land einfach stolz machen“, sagte der Mann des Abends zur Motivation und zur Leidenschaft für seinen Sport. „Als ich mit der Leichtathletik begonnen habe, war mein einziges Ziel, Olympiasieger über 200 Meter zu werden. Ich hätte mich nie für fähig gehalten, eine Legende meines Sports zu werden.“

          Letztes Rennen auf Jamaika : Sprintstar Usain Bolt: Ein Abschied in 10,03 Sekunden

          Der achtmalige Olympiasieger und elfmalige Weltmeister küsste nach seinem Abschiedsrennen die blaue Bahn, auf einer Ehrenrunde wurde Jamaikas Volksheld von den mehr als 30.000 Fans mit lautstarken Ovationen noch einmal gefeiert. Von seinem langjährigen Trainer Glen Mills, der den Junioren-Weltmeister von 2002 zum schnellsten Mann der Welt gemacht hat, bekam er noch vor dem „Salut to a Legend“ eine ganz spezielle Trophäe überreicht.

          Für die letzten 100 Wettkampf-Meter in seiner Heimat brauchte Bolt 10,03 Sekunden – keinen störte es, dass der Sieger nicht zum 51. Mal in seiner Karriere unter 10 Sekunden blieb. Dass die Lichtgestalt der Leichtathletik danach den weißen Zielstrich küsste, hatte auch etwas Symbolisches: Bolts einmalige Karriere neigt sich dem Ende zu.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

           Es gibt gut 220 000 Spielautomaten in Deutschland.

          Glücksspiel vor der Reform : Das große Zocken

          In Deutschland wird das Online-Spielen um Geld erlaubt. Der Staat will mitverdienen – treibt er die Zocker damit Kriminellen in die Arme?
          Erholung im Low-Covid-Sommer vor der vierten Welle: Cihan Çelik im Klinikum Darmstadt.

          Lungenarzt Cihan Çelik : „Unser Team ist dezimiert“

          In Deutschland sinken die Fallzahlen. Oberarzt Cihan Çelik berichtet, wie es jetzt auf der Isolierstation im Klinikum Darmstadt aussieht, was mit der Delta-Variante auf uns zukommt und wie sinnvoll die Maskenpflicht noch ist.
          Die 28 Jahre alte Annalena Baerbock 2009 auf dem Landesparteitag von Bündnis90/Die Grünen in Angermünde (Uckermark).

          Buch von Annalena Baerbock : Ein konsensfähiges Leben

          Wenn irgendwo was rumliegt, räumt sie es auf: Wie Annalena Baerbock in ihrem Buch „Jetzt“ die neue Rolle der Grünen zu verkörpern versucht.
          EZB-Präsidentin Christine Lagarde und der EZB-Rat bei ihrer Klausurtagung im Taunus.

          Treffen im Taunus : EZB-Rat zurrt künftige Strategie fest

          Zum ersten Mal seit Ausbruch der Pandemie hat sich EZB-Präsidentin Christine Lagarde mit dem EZB-Rat physisch getroffen. Es ging um die ganz großen Fragen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.