https://www.faz.net/aktuell/sport/mehr-sport/us-turnerinnen-werden-mit-millionensumme-entschaedigt-17683260.html

Missbrauchsskandal : US-Turnerinnen werden mit Millionensumme entschädigt

  • Aktualisiert am

Auch US-Turn-Superstar Simone Biles ist unter den Missbrauchsopfern. Bild: dpa

Der US-Turnverband muss 380 Millionen US-Dollar an mehrere Hundert Athletinnen zahlen, weil sie im Rahmen des Trainings sexuellen Missbrauch erlitten. Der Täter war bereits zuvor verurteilt worden.

          1 Min.

          Im Missbrauchsskandal um den inzwischen verurteilten ehemaligen US-Turnarzt Larry Nassar haben seine Opfer eine Entschädigung von 380 Millionen US-Dollar (337 Mio. Euro) zugesprochen bekommen. Die Entscheidung im mehrjährigen Rechtsstreit zwischen dem US-Turnverband sowie dem Nationalen Olympischen und Paralympischen Komitee auf der einen und den Opfern auf der anderen Seite traf am Montag ein Gericht in Indianapolis, wie der US-Turnverband mitteilte. Die Summe decke Forderungen von „Hunderten Frauen“ ab, schrieb ESPN, darunter die Olympiasiegerinnen Simone Biles, Alexandra Raisman und McKayla Maroney.

          Das Geld muss nun vom Turnverband überwiesen werden. Dessen Präsidentin Li Li Leung entschuldigte sich im Namen des Verbandes für den von ihm verursachten Schmerz. „Alleine und als Gruppe haben sich die Überlebenden für einen nachhaltigen Wandel in diesem Sport eingesetzt“, sagte sie.

          Sicherheit von Sportlerinnen soll künftig garantiert werden

          Neben der finanziellen Entschädigung hat sich der Verband auch dazu verpflichtet, durch verschiedene Maßnahmen und die Einbindung von Überlebenden in Entscheidungsgremien zukünftig die Sicherheit der Sportlerinnen und Sportler zu garantieren.

          Gegen Nassar waren seit Sommer 2017 insgesamt drei Urteile gefällt worden, wegen seiner kriminellen Übergriffe auch gegen Minderjährige bekam er Gefängnisstrafen von bis zu 175 Jahren auferlegt. Er hatte sich in den Verfahren schuldig bekannt, mehrere Mädchen sexuell misshandelt zu haben. Insgesamt hatten hunderte Turnerinnen und ihre Eltern gegen ihn geklagt.

          Weitere Themen

          Reichel glänzt bei furiosem 9:4 gegen Italien

          Eishockey-WM : Reichel glänzt bei furiosem 9:4 gegen Italien

          In der NHL muss Lukas Reichel noch sein volles Potential ausschöpfen. Bei der WM glänzt der pfeilschnelle Stürmer gegen Italien. Der Einzug der Deutschen ins Viertelfinale ist so gut wie sicher.

          Topmeldungen

          Der ehemalige Ballettdirektor des Bayerischen Staatsballetts, Igor Zelensky

          Münchens früherer Ballettchef : Ein Kind mit Putins Tochter

          Doppelleben: Die frühere Münchener Ballettchef Igor Zelensky und Putins zweite Tochter Katerina Tichonowa sind liiert und haben ein gemeinsames Kind. Tichonowa ist eine der besten Partien in Russland.
          Abzug: Auf diesem Foto des russischen Verteidigungsministeriums sollen ukrainische Soldaten zu sehen sein, die „Asowstal“ verlassen.

          Krieg in der Ukraine : Die letzten Tage von Asowstal

          Die Verteidiger der ukrainischen Hafenstadt Mariupol haben den Befehl zum Aufgeben bekommen. Zuvor hatten sie die Stadt über viele Wochen gegen die russische Armee verteidigt. Was aus ihnen wird, ist unklar.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          AllesBeste
          Testberichte & Kaufberatung
          Baufinanzierung
          Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
          Spanischkurs
          Lernen Sie Spanisch