https://www.faz.net/-gtl-72mds

US Open : Kohlschreibers Spiel wegen Regens vertagt

  • Aktualisiert am

Partie abgebrochen: Philipp Kohlschreiber am Dienstag in Flushing Meadows Bild: dpa

Das Achtelfinalspiel zwischen Philipp Kohlschreiber und Janko Tipsarevic ist wegen Regens abgebrochen und auf diesen Mittwoch verschoben worden. Kohlschreiber lag zu diesem Zeitpunkt im ersten Satz mit 2:5 zurück

          Das US-Open-Achtelfinale zwischen Philipp Kohlschreiber und Janko Tipsarevic ist wegen Regens abgebrochen und auf Mittwoch verschoben worden. Das entschieden die Organisatoren des
          letzten Grand-Slam-Tennisturniers des Jahres in New York am
          Dienstagabend (Ortszeit). Der nicht für den Davis Cup nominierte Augsburger lag im ersten Satz gegen den Weltranglisten-Neunten aus Serbien mit 2:5 zurück, als die Spieler vom Schiedsrichter in die Kabinen geschickt wurden.

          Schon zuvor waren die Partien mehrmals unterbrochen worden.
          Auch Maria Scharapowa und Andy Roddick mussten in die Warteschleife. Das Viertelfinale der French-Open-Siegerin gegen die Französin Marion Bartoli wurde beim Stand von 0:4 aus Sicht der Russin unterbrochen. Im Achtelfinale zwischen Roddick und Juan Martin del Potro steht es 6:6 im ersten Satz.

          Kohlschreiber steht zum ersten Mal in seiner Karriere in Flushing Meadows in der Runde der besten 16. Davis-Cup-Teamchef Patrik Kühnen hatte am Dienstag nach einigen Querelen in der Vergangenheit den Verzicht auf Kohlschreiber für das Relegationsspiel gegen Australien vom 14. bis 16. September in Hamburg bekanntgegeben.

          Weitere Themen

          „Das wird das wichtigste Spiel des Jahres“

          Eintracht unter Druck : „Das wird das wichtigste Spiel des Jahres“

          Erst die Niederlage im Hinspiel in Straßburg, dann das ärgerliche 1:2 in der Bundesliga in Leipzig. Bei der Eintracht läuft es nicht rund. Dazu kommen personelle Fragen. Nun geht Torwart Kevin Trapp verbal in die Offensive.

          Topmeldungen

          Reformen der Koalition : Immer auf die Besserverdiener

          Egal ob Baukindergeld, Pflegereform oder Soli – die große Koalition schließt Einkommensstarke konsequent von finanziellen Entlastungen aus. Die Grenzen setzt sie dabei willkürlich und der Papierkrieg ist immens.

          Brandenburg : Ist das schlimmer als Diktatur?

          Angegriffen und abgehängt: Vor den Landtagswahlen kocht im Osten die Stimmung. Davon profitiert vor allem die AfD. Eine Reise durch die Dörfer Brandenburgs.

          AfD in Sachsen : Die DDR ist ein Wahlkampfschlager

          In Sachsen will die AfD die Landtagswahl gewinnen – dafür bedient sie gezielt ein Zerrbild der Wirklichkeit. Ihre Wähler stört das nicht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.