https://www.faz.net/-gtl-72l7t

US Open : Kerber verpasst Einzug ins Viertelfinale

  • -Aktualisiert am

Wieder ist Errani besser: Angelique Kerber schreit ihren Frust heraus Bild: dpa

Angelique Kerber scheitert im Achtelfinale der US Open mit 6:7 und 3:6 an Sara Errani. Beide liefern sich einen Schlagabtausch, der wirkt, wie Sandplatztennis auf anderem Belag. Wieder findet Kerber am Ende in der Italienerin ihre Meisterin.

          1 Min.

          In der Damenwelt ist Angelique Kerber berühmt und berüchtigt für ihre Zähigkeit, so gut wie jeden Ball zu erlaufen, und durch ihre Selbstverteidigungskünste fast jede Gegnerin zu zermürben. Aber im aktuellen Tenniszirkus gibt es noch eine Spielerin, die über die gleichen Qualitäten verfügt, und an ihr ist die 24 Jahre alte Deutsche auch beim zweiten Duell in einem Grand-Slam-Turnier gescheitert. Wie bei den French Open im Frühjahr, so schlug die Italienerin Sara Errani auch am Montag (Ortszeit) bei den US Open die Kielerin mit ihren eigenen Waffen. Nach der 6:7 (5: 7), 3:6-Niederlage im Achtelfinale verabschiedete sich Angelique Kerber als letzte von sechs deutschen Damen von jenem Turnier, bei dem sie im vergangenen Jahr die Runde der letzten vier erreichte und ihren Durchbruch zur Weltspitze schaffte.

          Sandplatztennis auf anderem Belag

          Thomas Klemm

          Redakteur im Ressort „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Wie im Pariser Frühling, so lieferten sich die beiden Konkurrentinnen auch in New York einen Schlagabtausch, der wirkte wie Sandplatztennis auf anderem Belag: hohe Bälle, Stopps, viele taktische Varianten. Angelique Kerber versuchte in dem 1:55 Stunden dauernden Match zwar, mit aggressivem Grundlinienspiel die Ballwechsel zu diktieren. Doch die Italienerin, in der Weltrangliste vier Plätze hinter der Deutschen auf Rang zehn notiert, erwies sich abermals als die solidere Spielerin. „Es war ein sehr gutes Match“, sagte Angelique Kerber. „Sie hat unmenschlich gut gespielt und kaum Fehler gemacht.“ Den Tiebreak beendete die Kielerin mit einem Doppelfehler selbst, und auch beim Matchball nahm sie ihrer Gegnerin die Arbeit ab, als sie eine Vorhand ins Netz schlug. Damit verpasste sie es, beim dritten Grand-Slam-Turnier nacheinander ins Viertelfinale vorzustoßen. Am Ende fehlten ihr die Kräfte. In Sara Errani fand sie ihre Meisterin aus derselben Klasse.

          Weitere Themen

          Angelique Kerber im Achtelfinale

          Australian Open : Angelique Kerber im Achtelfinale

          Den Sieg gegen die Italienerin Camila Giorgi musste sich die derzeit beste deutsche Tennisspielerin hart erkämpfen. Am Montag trifft Kerber nun auf die Russin Anastasia Pawljutschenkowa. Rafael Nadal hat weiter keine Probleme.

          Titelverteidiger Djokovic im Viertelfinale

          Australian Open : Titelverteidiger Djokovic im Viertelfinale

          Bei den Herren lässt sich der Rekordsieger nicht aufhalten, bekommt es aber in der nächsten Runde mit einem schwereren Brocken zu tun. Das 15-jährige Tennis-Talent Cori Gauff verpasst hingegen den Einzug ins Viertelfinale.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.