https://www.faz.net/-gtl-7tef0

US Open : Federer kommt ins Achtelfinale

  • Aktualisiert am

Roger Federer am Sonntag im Match gegen den Spanier Marcel Granollers Bild: AP

Roger Federer hat sich von einer Unwetterwarnung und einem verlorenen ersten Satz nicht irritieren lassen. Der Schweizer erreichte das Achtelfinale. Bei den Damen sorgte die 17-jährige Belinda Bencic für die nächste Sensation.

          1 Min.

          Roger Federer hat nach dem ersten Satzverlust im Turnierverlauf doch noch locker das Achtelfinale der US Open erreicht. Der 33 Jahre alte Tennisprofi aus der Schweiz gewann am Sonntag gegen den Spanier Marcel Granollers 4:6, 6:1, 6:1, 6:1. Beim Stand von 2:5 im ersten Satz war die Partie wegen Regens und einer Unwetterwarnung abgebrochen worden. Nach der zweistündigen Pause verlor der 17-malige Grand-Slam-Turniersieger zwar den ersten Durchgang, sicherte sich aber nach 1:58 Stunden Spielzeit den Sieg.

          Für eine weitere Überraschung sorgte Federers Landsfrau Belinda Bencic. Zwei Tage nach ihrem Sieg gegen die Weltranglisten-Siebte Angelique Kerber (Kiel) setzte sich die 17-Jährige auch gegen die an Nummer neun gesetzte Jelena Jankovic (Serbien) durch. Nach 2:02 Stunden Spielzeit nutzte die mit Abstand jüngste Spielerin im Feld ihren ersten Matchball zum 7:6 (8:6), 6:3-Erfolg und zog zum ersten Mal bei einem Grand-Slam-Turnier in die Runde der besten Acht ein.

          In Jankovic schied die siebte Top-Ten-Spielerin bei den Damen aus. Zuvor hatte French-Open-Siegerin Maria Scharapowa im Duell der ehemaligen Weltranglisten-Ersten gegen die Dänin Caroline Wozniacki nach 2:37 Stunden mit 4:6, 6:2, 2:6 verloren. Die 24 Jahre alte Dänin hatte in der dritten Runde Andrea Petkovic (Darmstadt) bezwungen und steht erstmals seit den Australian Open 2012 wieder bei einem der vier wichtigsten Turniere im Viertelfinale.

          Vor Scharapowa (Russland/an 5 gesetzt) und Jankovic (Serbien(9) waren bereits Simona Halep (Rumänien/2), Petra Kvitova (Tschechien/3), Agnieszka Radwanska (Polen/4), Angelique Kerber (Kiel/6) und Ana Ivanovic (Serbien/8) vorzeitig ausgeschieden. Wozniacki ist die Nummer elf der Weltrangliste, wegen der verletzungsbedingten Absage der Weltranglisten-Dritten Li Na (China) aber an zehn gesetzt. Als erster Top-Ten-Spieler bei den Herren schied am Sonntag der an Nummer vier gesetzte David Ferrer aus. Der Spanier unterlag Gilles Simon aus Frankreich nach 2:48 Stunden mit 3:6, 6:3, 1:6, 3:6.

          Weitere Themen

          Görges verliert Finale

          Tennis : Görges verliert Finale

          Julia Görges verpasst trotz aufsteigender Form die Wiederholung ihres Titelgewinns beim Damentennis-Turnier in Luxemburg. Im Endspiel unterliegt sie einer früheren French-Open-Siegerin.

          Topmeldungen

          737-Max-Flugzeuge von Boeing stehen auf einem Gelände des Unternehmens in Seattle.

          Krise um 737 Max : Immer mehr schlechte Nachrichten für Boeing

          Es steht nicht gut, um den Flugzeugbauer Boeing: Der politische Druck rund um die Ermittlungen zu den beiden Abstürzen der 737-Max-Maschinen wird immer größer – und nun verliert das Unternehmen auch an der Börse immer mehr an Wert.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.