https://www.faz.net/-gtl-agosa

Torquator Tassos Sieg in Paris : Wo kommt der denn her?

Auf der letzten Gerade überholt Torquator Tasso samt Jockey René Piechulek die Konkurrenz. Bild: AFP

Torquator Tassos Sieg beim Prix de l’Arc de Triomphe in Paris ist eine der größten Sensationen des deutschen Rennsports. Jetzt lockt ein monumentales Vorhaben. Unmöglich ist nichts mehr.

          2 Min.

          Es gibt diese niederdrückenden Momente im Leben, in denen nichts mehr vorwärtsgehen will. Für solche Fälle gibt es seit ein paar Tagen ein neues Gegenmittel: das Video von Torquator Tassos Sieg vergangenen Sonntag beim Prix de l’Arc de Triomphe in Paris. Bei diesem Anblick lacht das Herz: Bis zur letzten Kurve dieses Rennes über 2400 Meter galoppiert der Fuchs mit der charaktervollen weißen Blesse im Pulk, nicht zu weit abgehängt, aber auch nicht auffallend in Lauerstellung.

          Evi Simeoni
          Sportredakteurin.

          Immer wieder leuchten die Farben Schwarz-Rot-Gelb, die Bluse von Torquator Tassos Reiter, durch die Reihen der hochgelobten und hoch gewetteten internationalen Konkurrenz. Dann kommt die letzte Gerade, die Torquator Tasso in seine persönliche Abschussrampe verwandelt. Er macht sich lang und länger auf dem nassen Gras, seine Hufe schaufeln die Meter, als könnten sie aus dem weichen Boden bei jedem Sprung neue Energie ziehen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Demonstranten knien in Frankfurt vor einer Polizeikette

          Impfgegner und Anthroposophie : Höhere Einsichten dank Rudolf Steiner?

          Nach eigener Einschätzung verfügen sie über Spezialwissen, das allen anderen abgeht. Die Milieus der Anthroposophen und der „Querdenker“ haben viele Berührungspunkte. In der Pandemie macht das vieles schwerer.
          Eine Solarthermie-Anlage auf dem Dach wird mit einer Flüssiggasheizung kombiniert.

          Nachhaltig Wohnen : Unruhe unter Dämmern

          Die Dämmstoffindustrie ist alarmiert. Bauminister rücken von der einseitigen Ausrichtung an der Gebäudedämmung ab. Die Koalitionäre in Berlin sprechen von technologieoffenen Maßnahmen. Ein Paradigmenwechsel steht an.