https://www.faz.net/-gtl-8du3f

Top Four ohne Dritten : Wasser kann Bayern und Alba nicht stoppen

  • Aktualisiert am

Ungemach von oben: Wasser tropft aufs Parkett – das Spiel kann nicht stattfinden. Bild: dpa

Beim Basketball Top Four in München kann das Finale wie geplant stattfinden. Die zwei verhinderten Dritten gehen derweil kreativ mit dem Preisgeld um.

          Nach einem behobenen Wasserschaden kann das Finale beim Top Four der Basketball-Bundesliga am Sonntagnachmittag wie geplant stattfinden. Das Endspiel zwischen Gastgeber Bayern München und Alba Berlin beginnt um 14.45 Uhr (Live im BR-Fernsehen).

          Zuvor hatte das Spiel um Platz drei zwischen den Brose Baskets Bamberg und den Fraport Skyliners Frankfurt abgesagt werden müssen: Aus einer defekten Heizungspumpe in der Hallendecke war  Wasser in Lüftungsschächte und von  da aus nach unten in den Mittelkreis der  Halle  getropft. Die Veranstalter sagten das an sich bedeutungslose Spiel daraufhin aus Sicherheitsgründen ab. Erst bis zum Finale am Nachmittag war das Parkett wieder  trockengelegt. Da waren die Bamberger und die Frankfurter schon längst auf der Busfahrt nach Hause.

          „Für die Fans, die einen langen Weg auf sich genommen haben, ist das natürlich  schade“, sagte der Frankfurter Trainer Gordon Herbert, der aber durchaus auch Vorteile  sah, nicht noch ein weiteres Spiel bestreiten zu müssen, bei dem es außer einer  Prämie nichts mehr zu gewinnen gab. 25.000 Euro hätte es für den Dritten, 15.000 Euro für den Vierten gegeben. So teilten sich Bamberg und Frankfurt das Geld,  jeder bekam 20.000 Euro. Über eine Entschädigung für die Zuschauer soll noch entschieden werden.

          Weitere Themen

          Wachstum mit Gefahren

          FAZ Plus Artikel: Rugby-WM : Wachstum mit Gefahren

          Rugby treibt seine Entwicklung voran – und will mit der Weltmeisterschaft in Japan neue Märkte erobern. Auch das Spiel hat sich verändert. Die Aktiven sollen nun besser geschützt werden.

          Fortuna fit trotz Verletzungen Video-Seite öffnen

          Rheinderby gegen Gladbach : Fortuna fit trotz Verletzungen

          Im Rheinderby treffen die Düsseldorfer am Sonntag auf Borussia Mönchengladbach, die am Donnerstag in der Europa League eine 0:4-Heimniederlage verkraften mussten. Trotz Verletzungspech freut sich Trainer Funkel auf das Spiel.

          Topmeldungen

          Vorwürfe im Vorwahlkampf : Trumps zwielichtiges Telefonat

          Donald Trump soll den ukrainischen Präsidenten aufgefordert haben, Ermittlungen gegen den Sohn seines möglichen Konkurrenten Joe Biden anzuschieben. Ging es auch um die Erpressung mit amerikanischen Finanzhilfen?
          Ashton Applewhite

          Altersdiskriminierung : „Man kann nicht jung bleiben“

          Die Amerikanerin Ashton Applewhite kämpft gegen eine Form der Diskriminierung, über die kaum jemand spricht, obwohl sie jeden irgendwann treffen wird. Ein Gespräch über Altersdiskriminierung.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.