https://www.faz.net/aktuell/sport/mehr-sport/tom-brady-mit-tampa-bay-buccaneers-weiter-in-nfl-playoffs-17138732.html

American Football in NFL : Brady führt die Bucs in die zweite Runde

  • Aktualisiert am

„Wenn du 100:0 gewinnen könntest, wäre das Resultat am Ende das gleiche“´: Tom Brady Bild: AFP

Tom Brady holt einen Sieg in den NFL-Playoffs. Zum 31. Mal in seiner überragenden Karriere, zum ersten Mal mit den Tampa Bay Buccaneers. Möglicherweise kommt es nun schon vor dem Super Bowl zu einem Heimspiel in Florida.

          2 Min.

          Am Ende war alles wie (fast) immer. Nach dem Einzug in die zweite Runde der Playoffs lief NFL-Superstar Tom Brady mit dem Helm in der Hand über das Football-Feld, nahm die Glückwünsche des Gegners entgegen und wurde für einen weiteren Rekord bejubelt. „Sicher viel zu verbessern, aber großartig, den Sieg zu haben“, kommentierte Brady gewohnt nüchtern nach dem 31:23 der Tampa Bay Buccaneers gegen das Washington Football Team. „Wenn du 100:0 gewinnen könntest, wäre das Resultat am Ende das gleiche.“

          Ein bisschen ungewohnt war der Samstagabend aber doch, schließlich war es für Brady der erste Erfolg in den Playoffs mit seinem neuen Team, den Buccaneers. Die hatten zuletzt im Januar 2003 ein Playoffspiel gewonnen. Und es war der erste seit dem Abschied von den New England Patriots, mit denen er neun Mal um die Vince Lombardi Trophy im Super Bowl gespielt und sie sechs Mal gewonnen hatte.

          Für die Patriots um den Stuttgarter Jakob Johnson ist die Saison seit dem vergangenen Wochenende vorbei, erstmals seit 2008 sind sie in den Playoffs nicht vertreten. Brady dagegen bastelt weiter an seiner eigenen Legende. Das Sportscenter von ESPN rechnete in den sozialen Netzwerken sofort vor, dass Brady nun mit 43 Jahren und 159 Tagen der älteste Quarterback ist, der einen Touchdown-Pass in den Playoffs geworfen hat. Einen älteren Sieger in einer Playoff-Partie gab es auch noch nicht. Brady kommt nun zudem auf Playoff-Erfolge gegen 17 verschiedene Teams, insgesamt holte er 31 Siege im wichtigsten Teil der Saison. Joe Montana, hinter Brady auf Rang zwei, hat 16.

          Mit den 381 Yards und zwei Touchdown-Pässen demonstrierte der erfolgreichste Quarterback der NFL-Geschichte zudem, dass er noch immer zu Bestleistungen imstande ist. Die Saison verlief nicht reibungslos, aber mit Chris Godwin, Mike Evans und Antonio Brown als Anspielstationen und der offensichtlich immer besser funktionierenden Abstimmung sind die Buccaneers durchaus für eine Überraschung gut – und der Super Bowl am 7. Februar ist im heimischen Raymond James Stadium in Tampa.

          Je nach Ausgang der Begegnungen am Sonntag treffen die Buccaners in der zweiten Runde entweder auf die New Orleans Saints (Gegner: Chicago Bears) oder die Los Angeles Rams, die sich zuvor 30:20 gegen die Seattle Seahawks durchgesetzt hatten. Bei einem Duell mit den Rams hätten die Buccaneers Heimrecht. Ebenfalls in der nächsten Runde sind die Buffalo Bills, die die Indianapolis Colts 27:24 bezwangen und den ersten Sieg in den Playoffs seit 25 Jahren holten.

          Insgesamt 14 Teams waren für die Playoffs qualifiziert. Die beiden Top-Teams der Conferences – die Green Bay Packers mit dem deutschen Passempfänger Equanimeous St. Brown in der NFC und Super-Bowl-Champion Kansas City Chiefs in der AFC – hatten am ersten Wochenende spielfrei.

          Weitere Themen

          Der Abend der fünften Plätze

          Leichtathletik-EM : Der Abend der fünften Plätze

          Für gleich fünf deutschen Leichtathleten fehlt nicht viel zum Medaillenglück. Die EM-Party steigt dennoch. Eine besondere Geschichte gehört zur Siegerin im Dreisprung.

          Topmeldungen

          Bundeskanzler Olaf Scholz bei seiner Aussage vor dem Untersuchungsausschuss in Hamburg.

          Cum-ex-Affäre : Die Glaubwürdigkeit des Kanzlers

          Am Ende wird Scholz die Affäre selbst wohl kaum gefährlich werden. Aber wem zu entscheidenden Vorgängen die Erinnerung fehlt, dessen Glaubwürdigkeit steht auf dem Spiel.
          Eine junge Demonstrantin mit der Zahl «43» auf ihrer rot gefärbten Hand nimmt an einer Kundgebung nach der Entführung der 43 Studenten teil. (Archiv)

          43 vermisste Studenten : Mexikos Ex-Generalstaatsanwalt festgenommen

          Der Fall der 2014 verschleppten und ermordeten Lehramtsstudenten hatte Mexiko erschüttert. Es gilt heute als „Staatsverbrechen“. Jesús Murillo Karam war damals für die Ermittlungen verantwortlich. Nun wird ihm Verschwindenlassen und Folter vorgeworfen.
          Rohre der Nord Stream 1 Gaspipeline in Lupmin

          Ab Ende August : Russland klemmt Nord Stream 1 für drei Tage ab

          Durch die Ostseepipeline Nord Stream 1 fließt seit Wochen ein Fünftel so viel Gas wie eigentlich könnte. Nun soll sie für drei Tage stillstehen – der Konzern begründet dies mit Wartungsarbeiten an einer Turbine.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.