https://www.faz.net/aktuell/sport/mehr-sport/tom-brady-der-nfl-star-will-doch-weiter-football-spielen-17875348.html

Comeback von NFL-Superstar : Alles anders nach 40 Tagen für Tom Brady

Das war es doch noch nicht: Tom Brady will weiter Football spielen. Bild: dpa

Doch kein Karriereende: Tom Brady, der erfolgreichste Footballspieler der bisherigen Geschichte, kündigt sein Comeback für die Tampa Bay Buccaneers in der NFL an. Diese Rückkehr ist auch für Fans in Deutschland relevant.

          2 Min.

          Der erfolgreichste Footballprofi der bisherigen Geschichte seines Sports bleibt der National Football League (NFL) weiter erhalten. Nur 40 Tage nach seinem öffentlichkeitswirksamen Rücktritt verkündete Tom Brady am Montag in einem Post in den sozialen Medien sein Comeback: „In den vergangenen zwei Monaten ist mir klar geworden, dass mein Platz immer noch auf dem Feld ist und nicht auf der Tribüne“, schrieb der 44 Jahre alte Quarterback, der nach der vergangenen Spielzeit seine beispiellose Karriere vor allem aus familiären Gründen eigentlich für beendet erklärt hatte.

          Jan Ehrhardt
          Sportredakteur.

          Brady, der mit sieben Super Bowls mehr NFL-Titel gewonnen hat als jeder andere Spieler vor ihm, wird damit ab September in seine 23. Saison in der besten Football-Liga der Welt gehen; die Durchschnittskarriere eines NFL-Profis dauert gerade einmal drei Jahre. Im Alter von dann 45 Jahren wird Brady zudem mit großer Wahrscheinlichkeit der älteste Spieler der gesamten Liga sein.

          Brady kommt nach Deutschland

          Seine Familie und der große Zuspruch seiner Mitspieler hätten ihm diesen Schritt ermöglicht, schrieb Brady in seinem Statement weiter. Mit seinem Team, den Tampa Bay Buccaneers, habe er noch „unerledigte Aufgaben“ vor sich. Nach dem Titelgewinn 2021 endete die vergangene Saison für die mit zahlreichen Stars gespickte Mannschaft bereits im Play-off-Viertelfinale gegen den späteren Super-Bowl-Sieger Los Angeles Rams.

          In Tampa Bay herrscht nach Bradys Comeback-Ankündigung derweil „die totale Aufregung“, wie Trainer Bruce Arians mitteilte. Wie konkurrenzfähig die Mannschaft sein wird, mit der Brady zum achten Mal in seiner Karriere den Super Bowl gewinnen will ist allerdings unklar. Ob etwa auch Tight End Rob Gronkowski seine Karriere fortsetzt und weiter in Tampa Bay spielt, ist ebenso offen wie die Frage, wie die Buccaneers die zahlreichen anderen ablösefreien Profis für eine weitere Saison an sich binden wollen. Nach Angaben von ESPN ist der Kader derzeit schon elf Millionen Dollar teurer im Unterhalt, als es die Regeln erlauben. Sicher als Mitspieler hat Brady aber die Wide Receiver Mike Evans und Chris Godwin.

          Spiele der NFL sind ein Spektakel – für Fans und Spieler gleichermaßen. Öffnen
          Regeln, Positionen, Begriffe : Was Sie über Football wissen müssen Bild: Picture-Alliance

          Ab dem 16. März dürfen die Teams offiziell Spieler unter Vertrag nehmen, die unverhoffte Klarheit auf der wichtigsten Position hilft Tampa Bay ganz sicher. „Da diese Entscheidung nun getroffen ist werden wir unsere Pläne vorantreiben und den Kader für einen weiteren Weg zum Titel nachladen“, kündigte Manager Jason Licht an. Details zur Vertragssituation Bradys gab es zunächst nicht und es war unklar, wie die Buccaneers mit dem vor einem Jahr unterschriebenen Kontrakt umgehen.

          Auch für Fans in Deutschland hat die Rückkehr Relevanz: Im Herbst veranstaltet die NFL erstmals eines ihrer Saisonspiele in Deutschland. Eine der beiden Mannschaften für dieses Spiel in München steht bereits fest: die Tampa Bay Buccaneers.

          Kaepernick gibt nicht auf

          Colin Kaepernick hat die Hoffnung auf ein Comeback in der NFL offensichtlich noch nicht aufgegeben und sich kurz vor Öffnung des Transferfensters mit Social-Media-Posts bei den Teams in Erinnerung gerufen. Der Quarterback hatte sich mit seinem friedlichen Protest gegen Rassismus und Polizeigewalt 2016 unbeliebt gemacht und ist seither ohne Job in der besten Football-Liga der Welt. Vor dem Wochenende postete der 34-Jährige eine kurze Sequenz von sich auf dem Platz. Am Sonntag suchte er dann via Twitter Profis zum Trainieren, denen er Pässe zuwerfen kann - und bekam relativ schnell ein Angebot von Seattle-Seahawks-Receiver Tyler Lockett.

          Kaepernick führte die San Francisco 49ers zum Ende der Saison 2012 in den Super Bowl und galt als einer der besten Spielmacher der Liga. Sein Protest sorgte dann für viel Aufsehen, zwischenzeitlich gab es eine außergerichtliche Einigung mit der NFL wegen seiner Klage, in der Folge diskriminiert worden zu sein. Spätestens seit dem von einem weißen Polizisten verursachten Tod von George Floyd und den folgenden Massenprotesten gegen Rassismus hat sich die Wahrnehmung von Kaepernicks Handeln in den USA verändert. Auf eine neue Chance in der NFL wartet er seither dennoch vergeblich. Ab dem 16. März dürfen die NFL-Teams offiziell neue Verträge mit Spielern abschließen. (dpa)

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Reger Handel: Containerhafen St. Petersburg

          Folgen des Ukrainekriegs : Warum Russland nicht zusammenbricht

          Niemand weiß, wie hart die Wirtschaftssanktionen Russland treffen. Doch versucht das Land auf vielen Wegen, Blockaden zu unterlaufen. Die Türkei hilft dabei.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.