https://www.faz.net/-gtl-aih5l

Tischtennis-Ikone Timo Boll : Einer der größten Kämpfer

  • -Aktualisiert am

Timo Boll leidet – doch er verliert im Halbfinale der Tischtennis-WM in Houston nur knapp. Bild: Imago

40 Jahre alt, Schmerzen – und trotzdem Bronze bei der Weltmeisterschaft: Der deutsche Tischtennis-Star Timo Boll schreibt weiter an seiner Legende. Was ihm bleibt, ist mehr als nur seine zweite WM-Einzelmedaille.

          3 Min.

          Im Augenblick seines größten Triumphes reckte Truls Möregårdh keine Faust nach oben, und er stieß auch keinen Siegesschrei aus. Der 19-jährige Schwede, der als krasser Außenseiter den Einzug ins Finale der Tischtennis-Weltmeisterschaften geschafft hatte, ging stattdessen mit ausgestreckter Hand seinem Gegner entgegen, um ihm Respekt zu zollen.

          Denn auf der anderen Seite des Tisches stand sein Idol: Timo Boll. In Möregårdhs Freude mischte sich auch etwas wie Wehmut oder Bedauern, und so nahm er sich die Zeit, erst seinem Konkurrenten zu huldigen, ehe er dann doch, einige Meter entfernt, eine überschwängliche Sieges-Choreographie begann.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Sie sieht das Ansteckungsrisiko auch für Dreifachgeimpfte: Die Frankfurter Virologin Sandra Ciesek

          Virologin Ciesek warnt : „Ansteckungsrisiko so hoch wie nie“

          Die Infektionszahlen sind so hoch wie nie. Die Gefahr einer Ansteckung rückt damit näher, warnt die Frankfurter Virologin Sandra Ciesek. Doch die neuen Quarantäneregeln für Geboosterte passen nicht dazu.
          Im Parlamentarischen Rat vor Gründung der Bundesrepublik Deutschland war die Zentrumspartei 1948 noch vertreten.

          Comeback nach 64 Jahren : Die Zentrumspartei ist wieder da

          Ein früherer AfD-Abgeordneter beschert der Partei nach 64 Jahren die Rückkehr in den Bundestag. Die älteste deutsche Partei war das politische Sprachrohr der Katholiken im Kaiserreich und in der Weimarer Republik. Wofür steht sie heute?
          Corona-Test in Berlin: Vor dem Abstrich braucht man Ausdauer, so lang sind die Schlangen vor den Senats-Teststellen

          Corona-Lage : Das Berliner Test-Debakel

          In Berlin sind PCR-Tests knapp und teuer. Ein Lehrstück über verfehlte Planwirtschaft.