https://www.faz.net/-gtl-a4rik

Tennis : Zverev greift nach dem Double am Dom

  • Aktualisiert am

Greift nach seinem zweiten Titel in Köln: Alexander Zverev Bild: EPA

Tennisprofi Alexander Zverev gewinnt im Halbfinale von Köln gegen den Italiener Jannik Sinner und revanchiert sich damit für die Niederlage bei den French Open.

          1 Min.

          Alexander Zverev hat seine Siegesserie in Köln fortgesetzt und spielt am Sonntag (19.30 Uhr/Eurosport) um das „Double am Dom“. Der Weltranglistensiebte aus Hamburg gewann im Halbfinale gegen den Italiener Jannik Sinner 7:6 (7:3), 6:3 und revanchierte sich damit für die Niederlage im Achtelfinale der French Open vor drei Wochen.

          Geärgert hatte sich Zverev allerdings während des Duells über die elektronische Linientechnik Hawkeye. „Ich bin ja ein Fan von dieser Technik. Und heute waren Fehler dabei. Sogar ein extremer, als der Ball wirklich deutlich im Aus war“, sagte der 23-Jährige nach dem Match.

          Eins gegen Zwei im Finale

          Im Finale in der Lanxess-Arena trifft Zverev, Nummer eins der Setzliste, auf den an Position zwei gesetzten Argentinier Diego Schwartzman. Er setzte sich am späten Samstagabend in drei Sätzen gegen den Kanadier Felix Auger-Aliassime durch.

          Es war der zwölfte Turniersieg für den US-Open-Finalisten auf der ATP-Tour und der dritte in Deutschland. Die Hüftverletzung, die ihn am Freitagabend gegen den Franzosen Adrian Mannarino beeinträchtigt hatte, war am Samstagabend nicht mehr erkennbar. Auch Sinner, der in seinem Viertelfinale angeschlagen wirkte, bewegte sich wieder normal.

          Auch das Doppelfinale findet mit deutscher Beteiligung statt. Die zweimaligen French-Open-Gewinner Kevin Krawietz/Andreas Mies (Coburg/Köln) setzten sich im Halbfinale gegen Marcus Daniell/Philipp Oswald (Neuseeland/Österreich) mit 6:4 und 6:3 durch. Die letzte Hürde vor dem fünften Turniersieg von „KraMies“ sind Raven Klaasen/Ben McLachlan (Südafrika/Japan).

          Weitere Themen

          Hertha gewinnt Hauptstadtderby

          3:1-Sieg gegen Union Berlin : Hertha gewinnt Hauptstadtderby

          Hertha BSC bezwingt dank Piatek Union Berlin. Nach einem frühen Rückstand dreht die Mannschaft von Trainer Labbadia die Partie gegen einen Gegner in Unterzahl. Für die Eisernen ist es nach acht Spielen die erste Niederlage.

          Topmeldungen

          Wollen keine Spaltung: Biden und Harris am 1. Dezember in Wilmington

          Joe Biden gegen Spaltung : Die Botschaft lautet Zuversicht

          Biden glaubt, dass Kompromisse zwischen Demokraten und Republikanern möglich sind – trotz aller Polarisierung. Ein Einlenken beim Abzug der Soldaten aus Deutschland scheint ein erstes Zeichen dafür zu sein.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.