https://www.faz.net/-gtl-914c6

US Open : Losglück für Deutschlands Beste

  • Aktualisiert am

Alexander Zverev Bild: dpa

Alexander Zverev und Angelique Kerber erwischen bei den am Montag beginnenden US Open in New York lösbare Aufgaben. Zwei andere Deutsche treffen dagegen bereits in der ersten Runde aufeinander.

          1 Min.

          Losglück für die deutschen Hoffnungsträger, ein Fed-Cup-Duell und ein Tennis-Kracher zum Auftakt: Während Alexander Zverev (Hamburg/Nr. 4) und Angelique Kerber (Kiel/Nr. 6) bei den am Montag beginnenden US Open in New York lösbare Aufgaben erwischt haben, treffen Julia Görges (Bad Oldesloe/Nr. 30) und Annika Beck (Bonn) bereits in der ersten Runde aufeinander.

          Die Rumänin Simona Halep, Nummer zwei der Setzliste, zog das undankbare Los Maria Scharapowa. Die Russin, nach ihrer Dopingsperre weit in der Weltrangliste zurückgefallen, startet dank einer Wildcard beim vierten und letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres, das sie 2006 gewonnen hatte.

          Alexander Zverev, der auf der US-Hartplatztour in diesem Sommer bereits zwei Turniere gewonnen hat, trifft zu Beginn auf einen Qualifikanten. Titelverteidigerin Kerber bekommt es mit der 19 Jahre alten Naomi Osaka aus Japan zu tun. Mischa Zverev (Hamburg/Nr. 23) ist gegen den amerikanischen Wildcard-Starter Thai-Son Kwiatkowski klarer Favorit.

          Bereits qualifiziert, aber noch nicht zugelost, ist Maximilian Marterer (Nürnberg). Cedrik-Marcel Stebe (Vaihingen/Enz) und Anna Zaja (Sigmaringen) haben noch die Chance, das Hauptfeld zu erreichen.

          Weitere Themen

          Freudenberg macht Frankfurt froh

          Basketball-Bundesliga : Freudenberg macht Frankfurt froh

          Neuer Spielmacher, zwei überzeugende Youngsters – und der treffsichere Älteste: Der Sieg der Frankfurt Skyliners in Crailsheim hatte viele Gesichter und Geschichten. Am besten lässt er sich aber mittels einer starken Defensivarbeit definieren.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.