https://www.faz.net/-gtl-6zg2u

Tennis : Petkovic gibt verletzt auf

  • -Aktualisiert am

Eis, Trost und eine Krankenpflegerin: Andrea Petkovic bekommt umfassende erste Hilfe Bild: AFP

Angelique Kerber (gegen Wozniacki) und Mona Barthel (gegen Bartoli) glänzen in Stuttgart. Doch Andrea Petkovic knickt um. Der deutschen Nummer eins droht die nächste Verletzungspause.

          1 Min.

          Zoran Petkovic saß in seiner Box und schlug die Hände vors Gesicht. Nebenan blickte Barbara Rittner sorgenvoll auf jene Stelle des Stuttgarter Centre Courts, wo die beste deutsche Tennisdame lag wie ein Häufchen Elend. Nicht schon wieder! Das mag dem Vater von Andrea Petkovic sowie der Damen-Bundestrainerin durch den Kopf gegangen sein.

          Thomas Klemm

          Redakteur im Ressort „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Gerade nach einer dreimonatigen Zwangspause auf die Profitour zurückgekehrt, verletzte sich die Vierundzwanzigjährige abermals - diesmal am rechten Sprunggelenk. „Ich weiß im Moment noch nicht, wie schlimm die Verletzung ist. Aber wir untersuchen, ob die Bänder in Mitleidenschaft gezogen wurden“, sagte Andrea Petkovic. An diesem Freitag wird die Darmstädterin eingehend untersucht, um festzustellen, ob ihr die nächste lange Pause droht.

          Neunzig Minuten waren im Stuttgarter Achtelfinale gegen die Weltranglistenerste Viktoria Asarenka gespielt, als Andrea Petkovic beim Stand von 2:6, 4:4 und 40:40 einem Ball nachjagte und dabei mit dem rechten Fuß umknickte. Der Deutschen schwante sofort Schlimmes, und auch der Turnierarzt und die tröstenden Worte ihrer weißrussischen Gegnerin konnten nichts daran ändern, dass sie aufgeben musste. Auf die Schultern von Viktoria Asarenka und des Arztes gestützt, verließ Andrea Petkovic die Arena, nachdem sie der Branchenführerin zuvor einen überraschend harten Kampf geliefert hatte.

          Barthel und Kerber beeindruckend

          Am Ende stand jedoch ein weiterer Rückschlag für die Weltranglistenzwölfte. 2008 hatte Andrea Petkovic einen Kreuzbandriss, im vergangenen Sommer eine Knieverletzung, zu Beginn dieses Jahres einen Ermüdungsbruch im unteren Rücken erlitten.

          Viktoria Asarenka bekommt es an diesem Freitag mit der nächsten starken Deutschen zu tun. Die 21-jährige Mona Barthel zog nach ihrem überraschend souveränen 6:3 und 6:1 gegen die Französin Marion Bartoli gleich bei ihrer ersten Stuttgarter Teilnahme ins Viertelfinale ein. „Das war eines meiner besten Matches überhaupt“, sagte die 35. der Weltrangliste, die nur dank einer Wildcard ins Hauptfeld gerückt war.

          Eine ebenso beeindruckende Vorstellung bot die Kielerin Angelique Kerber, die die frühere Weltranglistenerste Caroline Wozniacki mit 6:1 und 6:2 düpierte. Im Viertelfinale trifft die Kielerin nun auf die tschechische Wimbledonsiegerin Petra Kvitova. Ausgeschieden ist dagegen Julia Görges aus Bad Oldesloe. Die Titelverteidigerin musste sich der Australierin Samantha Stosur 2:6, 6:2 und 3:6 beugen.

          Weitere Themen

          HSV kann gegen Kiel nicht gewinnen

          2. Liga : HSV kann gegen Kiel nicht gewinnen

          Im Nordduell gibt es keinen Sieger. Der Hamburger SV ist zwar überlegen, setzt die Serie ohne Siege gegen Angstgegner Holstein Kiel aber fort.

          Mit guter Laune und langer Hose

          Beachvolleyball in Doha : Mit guter Laune und langer Hose

          Unter Druck denken selbst Sportfunktionäre manchmal um. Qatar lässt Beachvolleyballerinnen spielen, wie sie wollen. Prompt treten einige bedeckt an. Auch im deutschen Verband hat sich etwas getan.

          Unglücklich im Wind

          Fernfahrt Paris-Nizza : Unglücklich im Wind

          Die zweite Etappe der Fernfahrt ist zunächst von vielen Stürzen geprägt. In Massensprint positioniert sich die deutsche Hoffnung Pascal Ackermann unglücklich.

          Topmeldungen

          Britische Zeitungen am Tag nach dem Interview.

          Harry und Meghan : Rassismus bei den Royals?

          Eine familiäre Seifenoper hat sich in eine kleine Staatsaffäre verwandelt. Wenn sich sogar Boris Johnson äußern muss, wurde tatsächlich eine „Atombombe gezündet“.
          Die richtige Versicherungsform zu wählen, kann bares Geld wert sein.

          Krankenkassen : Soll ich mich gesetzlich oder privat versichern?

          Die Wahl der richtigen Krankenversicherung ist noch heikler als die Wahl des richtigen Partners. Aber man kann die künftigen Kosten überschlagen – und das Ergebnis fällt in unserer Beispielrechnung sogar eindeutig aus.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.