https://www.faz.net/-gtl-a0w2s

Scharfe Kritik an Zverev : „Das kotzt mich an, das kotzt mich wirklich an“

  • Aktualisiert am

Im Fokus: Tennis-Profi Alexander Zverev Bild: Reuters

Wegen eines Partyvideos richtet Nick Kyrgios deutliche Worte an Alexander Zverev, der sich eigentlich in häuslicher Isolation befinden sollte. Es ist nicht die erste Kontroverse zwischen den beiden Tennis-Profis.

          1 Min.

          Tennisprofi Alexander Zverev muss deutliche Kritik von einem Kollegen aushalten. Der Australier Nick Kyrgios geht den 23 Jahre alten Hamburger nach dem Erscheinen eines Partyvideos an, in dem sich Zverev abermals kaum an die gebotenen Hygienemaßnahmen angesichts der Corona-Pandemie zu halten scheint. Zverev hatte am vergangenen Montag angekündigt, sich nach der umstrittenen Adria-Tour in häusliche Isolation begeben zu wollen.

          „Ich wache auf und sehe mehr kontroverse Sachen auf der ganzen Welt. Eine, die herausstach, war Sascha Zverev wieder zu sehen“, sagte Kyrgios in einem Story-Video bei Instagram: „Mann, wie egoistisch kannst du sein?“ Wenn Zverev schon die Dreistigkeit besitze, sein Management eine Botschaft schreiben zu lassen, in der er eine Selbstisolation ankündige und sich entschuldige, solle er doch bitte für 14 Tage zu Hause bleiben, fügte Kyrgios an: „Das kotzt mich an, das kotzt mich wirklich an." Die Tenniswelt werde immer egoistischer.

          Zverev war ausgelassen feiernd in einem Video des Modedesigners Philipp Plein aufgetaucht, die entsprechenden Szenen wurden mittlerweile gelöscht. Zverev und Kyrgios hatten sich schon rund um die Australian Open in diesem Frühjahr eine öffentliche Kontroverse geliefert.

          Weitere Themen

          Eine „Schande“ für Schalke 04

          „Schämt euch!“ : Eine „Schande“ für Schalke 04

          Schalke 04 blamiert sich beim 0:8 in München – nicht nur auf dem Platz. Der Stadionbesuch des früheren Aufsichtsratsvorsitzenden Clemens Tönnies sorgt bei den Fans für Unmut. Die Spieler ziehen ein eindeutiges Fazit.

          Topmeldungen

          Ruth Bader Ginsburgs Tod : Eine Katastrophe für Joe Biden

          Bestätigen die Republikaner noch vor der Wahl einen neuen Richter, verändern sie das Land auf lange Zeit. Warten sie ab, spornen sie konservative Trump-Kritiker zu dessen Wiederwahl an. Und damit enden die Sorgen der Demokraten noch nicht.
          Lieber mit nach Hause nehmen: Auffällig viele Anleger ließen sich im August ihr Gold aus Xetra-Gold-Wertpapieren ausliefern.

          Angst vor Abgeltungsteuer : Flucht aus dem Papiergold

          Während im August in aller Welt viel Geld in Gold-Wertpapiere floss, zogen deutsche Anleger ihr Erspartes ab. Als Grund dürfte die mittlerweile beendete Debatte um eine Goldsteuer eine Rolle gespielt haben.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.