https://www.faz.net/-gtl-9n3m0

Tennis : Nadal revanchiert sich gegen Tsitsipas

  • Aktualisiert am

Immer noch ein Könner: Rafael Nadal Bild: Reuters

Eine Woche nach seiner Niederlage gegen Stefanos Tsitsipas im Halbfinale von Madrid setzt sich Rafael Nadal in der Vorschlussrunde in Rom gegen den Griechen durch.

          Spaniens Tennis-Superstar Rafael Nadal hat erfolgreich Revanche an Stefanos Tsitsipas genommen. Eine Woche nach der Niederlage gegen den Griechen im Halbfinale von Madrid setzte sich der 17-malige Grand-Slam-Gewinner in der Vorschlussrunde des ATP-Masters in Rom gegen den zwölf Jahre jüngeren Kontrahenten mit 6:3, 6:4 durch. Titelverteidiger Nadal peilt in der italienischen Hauptstadt seinen insgesamt neunten Triumph nach dem Premierensieg 2005 an.

          Im vergangenen Jahr hatte sich Nadal im Finale gegen den Hamburger Alexander Zverev durchgesetzt, der als Turniersieger von Madrid angereist war. Zverev war bei der laufenden Austragung in seinem Auftaktmatch am Italiener Matteo Berrettini gescheitert.

          Bei den Frauen erreichte die Britin Johanna Konta das Finale in Rom und greift am Sonntag (13.00 Uhr/DAZN) nach ihrem ersten Titel seit zwei Jahren. Die 28-Jährige setzte sich gegen die Niederländerin Kiki Bertens, die zuletzt in Madrid triumphiert hatte, nach 2:50 Stunden mit 5:7, 7:5, 6:2 durch. Konta trifft nun auf die an Nummer vier gesetzte Karolina Pliskova. Die Tschechin setzte sich gegen die Griechin Maria Sakkari mit 6:4, 6:4 durch.

          Weitere Themen

          Fortuna fit trotz Verletzungen Video-Seite öffnen

          Rheinderby gegen Gladbach : Fortuna fit trotz Verletzungen

          Im Rheinderby treffen die Düsseldorfer am Sonntag auf Borussia Mönchengladbach, die am Donnerstag in der Europa League eine 0:4-Heimniederlage verkraften mussten. Trotz Verletzungspech freut sich Trainer Funkel auf das Spiel.

          Leipzig bleibt Tabellenführer

          3:0 in Bremen : Leipzig bleibt Tabellenführer

          RB Leipzig bleibt auf Kurs: Auch in Bremen dominiert das Team von Julian Nagelsmann. Nur die Torausbeute und eine strittige Gelb-Rote Karte für Laimer trüben die Freude. Werder kann die vielen Ausfälle nicht kompensieren.

          Topmeldungen

          Schlechte Laune im Osten? Das stimmt nicht so ganz.

          Ostdeutschland : Woher die schlechte Laune?

          Steht es dreißig Jahre nach dem Ende der DDR wirklich so schlimm mit der deutschen Einheit und dem Osten? Nein. Die krasse Fehleinschätzung hat auch etwas mit denen zu tun, die heute die politische Meinung im Osten mitprägen.
          Ashton Applewhite

          Altersdiskriminierung : „Man kann nicht jung bleiben“

          Die Amerikanerin Ashton Applewhite kämpft gegen eine Form der Diskriminierung, über die kaum jemand spricht, obwohl sie jeden irgendwann treffen wird. Ein Gespräch über Altersdiskriminierung.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.