https://www.faz.net/-gtl-7ibku

Tennis : Mayer überrascht - Federer scheitert

  • Aktualisiert am

Überraschungssieger: Florian Mayer Bild: AP

David Ferrer verliert beim Tennis-Turnier in Schanghai überraschend gegen Florian Mayer. Roger Federer scheitert an Gael Monfils, und Tommy Haas an seinen Rückenbeschwerden.

          1 Min.

          Florian Mayer hat beim ATP-Masters-Turnier in Shanghai das Viertelfinale erreicht. Der Bayreuther gewann bei der mit 6,2 Millionen Dollar dotierten Tennis-Veranstaltung am Donnerstag sein Achtelfinal-Match gegen den an Nummer drei gesetzten Spanier David Ferrer überraschend mit 6:4, 6:3 und ist damit als einziger Deutscher noch dabei. Der 30 Jahre alte Davis-Cup-Profi trifft nun auf den Franzosen Jo-Wilfried Tsonga, der den Japaner Kei Nishikori 7:6 (7:5), 6:0 besiegt hatte.

          Roger Federer ist dagegen wieder einmal frühzeitig gescheitert. Die langjährige Nummer eins der Welt verlor im Achtelfinale gegen den Franzosen Gael Monfils mit 4:6, 7:6 (7:5), 3:6 und muss damit mehr denn je um seine Teilnahme an der Tennis-Weltmeisterschaft in London Anfang November bangen. Der 17-maligen Grand-Slam-Turnier-Sieger hatte in Shanghai erstmals seit den US Open wieder aufgeschlagen. In New York war der Schweizer ebenfalls bereits in der Runde der besten 16 ausgeschieden.

          Auch Tommy Haas ist das Turnier beendet. Der 35-Jährige konnte wegen Rückenproblemen zu seinem Achtelfinale gegen den Argentinier Juan Martin del Potro nicht antreten.

          Nach 0:6 im ersten Satz noch gewonnen: Angelique Kerber
          Nach 0:6 im ersten Satz noch gewonnen: Angelique Kerber : Bild: dpa

          Angelique Kerber hat unterdessen beim WTA-Tennisturnier in Linz das Achtelfinale erreicht. Nach einem verpatzten Start bezwang die Weltranglisten-Zehnte am Mittwoch die Rumänin Monica Niculescu 0:6, 6:1, 6:2. Die Linkshänderin aus Kiel trifft bei der mit 235.000 Dollar dotierten Veranstaltung nun auf Niculescus Landsfrau Alexandra Cadantu.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Panne bei CDU-Parteitag : „Das Mikro stand auf Grün“

          Hans-Werner Adams war der heimliche Star des CDU-Parteitags – obwohl er gar nichts gesagt hat. Im Interview spricht der CDU-Delegierte über Probleme mit der Technik, Fassbier – und seine Meinung zum Ausgang der Wahl zum Vorsitzenden.

          Nach Niederlage : Merz will Wirtschaftsminister werden

          Die Wahl um den CDU-Parteivorsitz hat Friedrich Merz verloren. Dem Sieger Armin Laschet hat er nun angeboten, als Wirtschaftsminister in die Bundesregierung einzutreten – und zwar in die jetzige. Die Kanzlerin will ihr Kabinett allerdings nicht umbilden.
          Der Feind, gegen den neue Verdachtstheorien in Politik und Gesellschaft immer militanter agitieren, ohne ihn erkennen zu wollen, ist die Komplexität der Lage selbst.

          Verdachtstheorien : Das Komplott war die Geschichte selbst

          Schon in den sechziger Jahren riefen die politischen Ereignisse bei vielen Zeitgenossen tiefes Misstrauen hervor. Was verrät die Konjunktur von Verschwörungstheorien über die geistige Situation der Zeit?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.