https://www.faz.net/-gtl-9pdje

Tennisturnier am Rothenbaum : Zverev-Brüder im Doppel ausgeschieden

  • Aktualisiert am

Alexander Zverev während der Erstrundenpartie gegen Nicolás Jerry bei den German Open am Hamburger Rothenbaum. Bild: dpa

Einen Tag vor dem Viertelfinale im Einzel misslingt Alexander Zverev mit seinem Bruder Mischa im Doppel die Generalprobe. Ausgerechnet als es drauf ankommt, versagen ihm die Nerven.

          1 Min.

          Alexander und Mischa Zverev sind beim Tennisturnier in Hamburg in der ersten Runde des Doppel-Wettbewerbs ausgeschieden. Die Brüder aus der Hansestadt verloren am Mittwoch gegen die Qualifikanten Julian Lenz und Daniel Masur in 1:28 Stunden 6:4, 3:6, 9:11. Beim Matchball unterlief dem im Einzel an Nummer zwei gesetzten Alexander Zverev ein Doppelfehler. Beim Stand von 9:7 im Match-Tiebreak vergaben Alexander und Mischa Zverev zwei Matchbälle.

          Im Einzel kämpft der Weltranglisten-Fünfte Alexander Zverev am Donnerstag gegen Federico Delbonis aus Argentinien um den Einzug in das Viertelfinale. Die Runde der letzten acht erreichte am Mittwoch als erster Spieler der Russe Andrej Rublew . Der 21 Jahre alte Russe setzte sich am Mittwoch gegen den Norweger Casper Ruud mit 3:6, 7:5, 6:3 durch. Rublew trifft auf den an Nummer eins gesetzten Österreicher Dominic Thiem, der am Mittwochabend ins Viertelfinale einzog. Nach nur anfänglichen Schwierigkeiten setzte sich Thiem am Ende klar mit 7:5, 6:1 gegen Marton Fucsovics.

          Das deutsche Tennis-Trio aus Alexander Zverev, Jan-Lennard Struff und Rudi Molleker bestreitet seine Achtelfinal-Partien erst am Donnerstag. Für vier deutsche Profis sind die Einzel-Wettbewerbe am Rothenbaum hingegen bereits beendet. Lenz schied dort ebenso aus wie Philipp Kohlschreiber, Daniel
          Altmaier und Yannick Hanfmann.

          Weitere Themen

          Herzmuskelentzündung nach Covid-19?

          Erkrankter Eishockey-Profi : Herzmuskelentzündung nach Covid-19?

          Bei dem Abwehrspieler des Eishockey-Klubs Grizzlys Wolfsburg, Janik Mörser, wurde eine Herzmuskelentzündung festgestellt. Experten vermuten dahinter die Folgen von Corona. Der Vorfall ist eine Warnung an andere Athleten.

          Topmeldungen

          Schüler stecken sich vornehmlich außerhalb der Schule mit Corona an

          Corona in Schulen : Ansteckungen abseits des Pausenhofs

          Befürworter von Schulschließungen argumentieren mit einer hohen Dunkelziffer von Corona-Infektionen – doch die gibt es gar nicht, wie jüngste Zahlen zeigen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.