https://www.faz.net/-gtl-9xoqp

Millionen durch Diät-Pläne : TB12 – die Marke Tom Brady

Der Mann mit dem Blick für das Ganze: Tom Brady Bild: AFP

Warum verlässt der erfolgreichste Quarterback der bisherigen NFL-Geschichte die New England Patriots und wechselt zu einem Durchschnittsteam nach Florida? Der 42 Jahre alte Amerikaner hat dafür gute Gründe.

          3 Min.

          Tom Brady ist mehr als nur ein Football-Profi. Für viele gilt der 42-Jährige als der beste Quarterback, den es je gegeben hat. Sechs Mal hat er den Super Bowl gewonnen, so oft, wie noch kein Spieler zuvor in der National Football League (NFL). Doch Brady ist auch Unternehmer, Ehemann, Familienvater. Mit Abermillionen auf dem Konto, Häusern, Appartements und Villen an der amerikanischen Ostküste und in Kalifornien, wo der Glamour-Athlet geboren und aufgewachsen ist. Vor allem aber ist Brady nach zwei Jahrzehnten in der besten Football-Liga der Welt eines: eine eigene Marke. Kaum ein anderer Spieler in der NFL wird gleichermaßen von so vielen geliebt und gehasst, kein anderer Spieler in der NFL polarisiert so wie er.

          Die Nachricht, dass er die New England Patriots, sein bislang einziges Team, verlassen wird, hat die Liga in Aufruhr versetzt. Seit Tagen ist Brady das Gesprächsthema Nummer eins im amerikanischen Sport, bei den Experten in den TV-Sendungen wie auch bei den Fans in den Sozialen Medien. Die Tatsache, dass trotz hartnäckiger Gerüchte lange nicht offiziell verkündet worden ist, wo er seine aktive Karriere fortsetzen, geschweige denn, ob er überhaupt als Spieler auf ein Football-Feld zurückkehren wird, schien dabei völlig unerheblich.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Boogaloo-Bewegung in Amerika : Sie wollen den Krieg

          Eine amerikanische Internet-Bewegung, die auf einen Umsturz sinnt, wittert in der Pandemie und den Protesten ihre Chance. Die „Boogaloo Boys“, die sich in vielen Städten unter die Demonstranten mischen, sind bewaffnet und gefährlich.
          Albrecht von Brandenstein-Zeppelin im Verwaltungsgericht in Sigmaringen

          Prozess um Zeppelin-Stiftung : Adel vernichtet

          Juristische Versuchsballons über dem Bodensee: Ein Urenkel des Luftschiffpioniers Graf Zeppelin fordert eine Stiftung von der Stadt Friedrichshafen zurück.