https://www.faz.net/-gtl-t0k6

Stabhochspringen : Keine neue Nominierungsdiskussion

  • Aktualisiert am

Deutsche Topdisziplin: Stabhochspringen Bild: dpa

Nach Eckers Sprung über 5,86 m führen drei deutsche Stabhochspringer die europäische Bestenliste an. Doch neben Topspringer Lobinger (5,90) starten Börgeling (5,80) und Spiegelburg (5,70) bei der EM, während Ecker (5,86) und Schulze (5,81) zu Hause bleiben müssen.

          1 Min.

          Der Deutsche Leichtathletik-Verband wird nach dem 5,86-m-Sprung des Stab-Olympia-Fünften Danny Ecker auf Platz zwei der europäischen Bestenliste keine neue Nominierungsdiskussion führen: „Ich freue mich unheimlich für Danny, der diese Leistung nach seinen vielen Verletzungen verdient hat, aber eine Änderung am EM-Team wird das nicht zur Folge haben“, sagte Bundestrainer Jörn Elberding nach Eckers Erfolg am Mittwoch in Lüttich/Belgien.

          Der Leverkusener, unterm Hallendach im Februar 2001 in Dortmund schon mal 6,00-m-Springer, hatte die Qualifikation für die Europameisterschaften im schwedischen Göteborg (7. bis 13. August) verpaßt, weil er bei den deutschen Meisterschaften in Ulm nur Vierter geworden war.

          Lobinger vor Ecker und Schulze

          Während Ecker in Lüttich gewann, überflog Hallen-Weltmeister Brad Walker beim Stabhochsprung-Meeting in Jockgrim bei Karlsruhe als zwölfter Stabhochspringer der Welt unter freiem Himmel und als 14. insgesamt die magischen 6,00 m. Mit dieser Jahres-Weltbesthöhe siegte er vor dem Australier Paul Burgess (5,82) und dem ersten deutschen 6-m-Springer Tim Lobinger (Köln/5,73 m). Der WM-Zweite Walker (25) hatte bisher eine Bestleistung von 5,96 m zu Buche stehen.

          „Nachdem ich Walker und Burgess hier gesehen habe, muß ich sagen, sie sind noch einen Tick besser als unsere Jungs“, meinte Elberding, dessen Springer in der europäischen Bestenliste nun die Ränge eins (Lobinger / 5,90), zwei (Ecker / 5,86), drei (Fabian Schulze / 5,81) und fünf (Lars Börgeling / 5,80) einnehmen. Nur 16. ist der DM-Zweite Richard Spiegelburg (5,70 m), dennoch neben dem nationalen Titelträger Börgeling und dem Hallen-WM-Dritten Lobinger deutscher EM-Starter.

          Weitere Themen

          SV Wehen Wiesbaden mauert weiter

          Zweite Bundesliga : SV Wehen Wiesbaden mauert weiter

          Auf Platz 17 der zweiten Bundesliga startet der SV Wehen Wiesbaden ins Jahr 2020. Die Laune ist besser als die Lage vermuten lässt. Denn vor dem Start mit dem Spiel gegen Erzgebirge Aue macht die Statistik Mut.

          Topmeldungen

          Die Spieleentwickler Michael Geithner und Martin Thiele-Schwez

          Kartenspiel zur DDR-Geschichte : „Am Ende verliert die Stasi immer“

          Vor dem Ende der DDR versuchten Stasi-Mitarbeiter, massenhaft Akten zu vernichten. Das ist auch das Ziel eines neuen Spiels: Dokumente verschwinden lassen. Was Spieler dabei über die deutsche Geschichte lernen, erklärt einer der Entwickler im Interview.
          Ein DHL-Paketbote auf Tour

          F.A.Z. exklusiv : Post soll Paketpreise senken

          Kunden der Deutschen Post müssen seit einiger Zeit deutlich tiefer in die Tasche greifen. Jetzt hat die Bundesnetzagentur ein Verfahren eingeleitet – sie pocht auf eine Rücknahme der Preiserhöhungen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.