https://www.faz.net/-gtl-9t9a6

Leichtathletik : Lückenkemper wechselt zu umstrittenem Trainer

Gina Lückenkemper erhofft sich Fortschritte vom Training in Amerika Bild: dpa

Sprinterin Lückenkemper will „den letzten und entscheidenden Schritt Richtung absoluter Weltklasse“ gehen. Dafür schließt sie sich einer Trainingsgruppe in Florida an.

          2 Min.

          Auch Gina Lückenkemper wechselt in eine amerikanische Trainingsgruppe, auch die stärkste deutsche Sprinterin – Bestzeit 10,95 Sekunden – schließt sich der Trainingsgruppe eines Coaches mit zweifelhaftem Leumund an. So kann die Nachricht verstanden werden, die am Dienstag der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) über seine Website verbreitete: Die 22 Jahre alte Westfälin aus Soest, Zweite der Europameisterschaft 2018, will mindestens bis zur Weltmeisterschaft von Eugene (Oregon) 2021 bei Lance Brauman in Clermont, einem Vorort von Orlando (Florida), trainieren.

          Michael Reinsch

          Korrespondent für Sport in Berlin.

          Die spektakulärste Leistung Braumans war die Betreuung des amerikanischen Sprinters Tyson Gay aus einer Gefängniszelle heraus zum Gewinn dreier Titel bei der Weltmeisterschaft von Osaka 2007, dem Jahr bevor die Ära Usain Bolt anbrach. Gay wurde 2013 des Dopings überführt. Die zehn Monate lange Haft von Brauman hatte nichts mit Doping zu tun. Der Trainer verstrickte sich an zwei Hochschulen in den widersprüchlichen Regularien für Stipendien, schulische Leistungsnachweise und Zahlungsverbote für die Athleten. Vor einem Jahr wechselte die Mittel- und Langstreckenläuferin Konstanze Klosterhalfen ins mittlerweile aufgelöste Nike Oregon Project des zwischenzeitlich für vier Jahre gesperrten Trainer Alberto Salazar.

          Sie habe sich bewusst für Brauman entschieden, wird Gina Lückenkemper zitiert. So habe sie die Chance, den letzten und entscheidenden Schritt Richtung absoluter Weltklasse zu machen und erwarte einen Leistungssprung. In dem von Adidas unterstützten Pure Athletic Club von Brauman trainieren 400-Meter-Olympiasiegerin Shaunae Miller-Uibo von den Bahamas und der amerikanische 200-Meter-Weltmeister Noah Lyles. Brauman arbeitete mit Tori Bowie, Sprint-Weltmeisterin von London 2017, Wallace Spearmon, WM-Zweiter über 200 Meter von Helsinki 2005, Olympiasiegerin Veronica Campbell-Brown aus Jamaika sowie den Jamaikanern Nickel Ashmeade and Steve Mullings; Mullings wurde wegen Dopings lebenslang gesperrt.

          Gina Lückenkemper ist von der vergangenen Saison enttäuscht, in der ihr schnellster Lauf 11,15 Sekunden dauerte und sie bei der Weltmeisterschaft von Doha in 11,30 Sekunden Letzte ihres Halbfinales wurde. Darüber hinaus suchte sie seit ihrem Wechsel von Leverkusen nach Berlin eine sportliche Heimat; sinnbildlich dafür war der Startblock im Kofferraum ihres Autos, mit dem sie durch Deutschland reiste. Uli Kunst, viereinhalb Jahre lang ihr Trainer, schickte ihr Trainingspläne per Mail. Gina Lückenkemper hat bereits mit dem Training in Florida begonnen; sie wird keine Rennen in der Halle bestreiten. Im April wird der DLV das jährliche Trainingslager seiner Sprinterinnen und Sprinter in Clermont abhalten.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Parteitag in Berlin : Die Wende der SPD

          Der Parteitag in Berlin ist ein historischer Bruch für die SPD. Sie verabschiedet sich endgültig von der „neoliberalen“ Schröder-Ära durch ein Programm für einen „neuen Sozialstaat“.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.