https://www.faz.net/-gtl-9myue

Wettbewerb mit kuriosem Preis : Deutscher Speerwerfer will finnische Insel gewinnen

  • Aktualisiert am

Will in dieser Saison viele Wettbewerbe gewinnen: Speerwerfer Thomas Röhler, hier beim Meeting in Berlin 2018 Bild: dpa

Speerwerfen hat dem Deutschen Leichtathletik-Verband in den vergangenen Jahren viel Freude bereitet. Das liegt auch an Olympiasieger Thomas Röhler. Dieser kämpft bei einem Wettbewerb um einen speziellen Preis.

          Speerwurf-Olympiasieger Thomas Röhler lockt das Inselleben – aber nicht um jeden Preis. Beim Leichtathletik-Meeting in Turku loben die Veranstalter ein Eiland vor der Küste der südwestfinnischen Stadt als Hauptgewinn aus. Dafür muss der Sieger am 11. Juni aber den 20 Jahre alten Landesrekord von Aki Parviainen (93,09 Meter) übertreffen.

          Über ein Geschenk der Natur würde sich der Europameister aus Jena ganz sicher freuen, eine eigene Insel findet der passionierte Angler und Skandinavien-Fan schon mal nicht schlecht. Und wenn der Coup tatsächlich glückt? „Dann würde ich meine finnischen Freunde zuerst mal fragen, ob das steuerfreier Besitz ist. Ich will ja nicht in die Falle rennen und mein Leben lang Steuern zahlen“, sagte Röhler nun. „Und dann brauche ich im nächsten Jahr definitiv ein Boot.“

          Eine der fast 180.000 Inseln (mit mehr als 100 Quadratmetern) vor der finnischen Küste zu besitzen, das hätte was. „Aber die Insel gewinnt man nicht einfach so – da muss man als Erstes mal ganz weit werfen“, sagte der 27 Jahre alte Thüringer. „In den vergangenen beiden Jahren hatten wir dort Dauerregen und Kälte.“

          Deshalb klappte es 2018 in Turku nicht. Hinter dem mit 88,73 Metern siegreichen Esten Magnus Kirt belegten Röhler (87,51), Andreas Hofmann (85,98) und Johannes Vetter (82,50) die weiteren Plätze. Selbst Kirt fehlten zum Rekordwurf mehr als vier Meter – Insel adé.

          Weitere Themen

          Mit Spaß in die Millionenspiele

          SV Wehen Wiesbaden : Mit Spaß in die Millionenspiele

          Auch dank einer beeindruckenden Rückrundenbilanz in der dritten Liga fühlt sich der SV Wehen Wiesbaden für die Relegationspartien gegen Ingolstadt um die Rückkehr in die Zweitklassigkeit gewappnet.

          Keine Mammut-WM in Katar Video-Seite öffnen

          Nur 32 statt 48 Teams : Keine Mammut-WM in Katar

          Wie die Fifa bekannt gab werden bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar genau so viele Teams wie in den letzten Jahren antreten. Zuvor hieß es, die Anzahl an teilnehmenden Nation sollte auf 48 Mannschaften aufgestockt werden.

          Crash und Strafen

          Mick Schumacher in Monte Carlo : Crash und Strafen

          Mick Schumacher legt mit einem missglückten Manöver in der Rascasse-Kurve das Renngeschehen in der Formel 2 für eine halbe Stunde lahm. Nach Crash und Strafen verpasst er die Punkteränge in Monte Carlo.

          Die Erfolge des Niki Lauda Video-Seite öffnen

          Formel-1-Legende gestorben : Die Erfolge des Niki Lauda

          Der Österreicher Niki Lauda feierte in der Formel 1 große Erfolge und ließ sich auch von Unfällen und Verletzungen nicht unter kriegen. Die rote Kappe wurde zu seinem Markenzeichen. Mit 70 Jahren ist er nun im Kreis der Familie verstorben.

          Topmeldungen

          Nach Mays Ankündigung : Brexit-Opfer

          Das Brexit-Thema wurde May wie zuvor schon Cameron zum politischen Verhängnis – und es ist eine Last, die auch die kommende Regierung nicht einfach abschütteln kann. Die EU allerdings auch nicht.
          Erst der Anfang: Dem „Spiegel“ stehen grundlegende Neuerungen bevor.

          Bericht zu „Spiegel“-Skandal : „Ein verheerendes Bild“

          Fünf Monate nach dem Bekanntwerden seines Fälschungsskandals hat der „Spiegel“ den Abschlussbericht seiner internen Untersuchung vorgelegt. Er offenbart eine Verkettung missachteter Warnungen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.