https://www.faz.net/-gtl-a8prz

Solidarität mit Belarus : Die Geschichte der versteigerten Medaille

Für das belarussische Volk: Kazjarina Snyzina beim Qualifikationsspiel gegen die Slowakei im Jahr 2017 Bild: Picture-Alliance

Die Basketballerin Kazjarina Snyzina versteigert ihre Medaille – für die oppositionellen Sportler in Belarus. Joachim Heintze ersteigert sie. Ein Austausch über einen politischen Kauf.

          6 Min.

          Für wen stehst du hier eigentlich?“ Bei der Hymne wird es schwierig für Kazjarina Snyzina. Riga, Lettland, am 6. Februar: Europameisterschaftsqualifikation der Basketballspielerinnen. Auf der einen Seite stehen die Polinnen, auf der anderen die Spielerinnen aus dem Nachbarland: die Auswahl aus Belarus. Die Mannschaft, die Kazjarina Snyzina anführt, als Kapitänin. Ihr jagen die Gedanken durch den Kopf, als die Hymne einsetzt, Gedanken an die vergangenen Monate, an friedlichen Protest und mehr als 30.000 Verhaftete. An die Gewalt des Diktators Alexandr Lukaschenka, der sich an der Macht des Landes hält, dessen Hymne hier gespielt wird.

          „Mit der Hymne verbinde ich jetzt Gewalt“, sagt Kazjarina Snyzina. „Also habe ich an unser Volk gedacht, an die Menschen auf den Straßen, an die Menschen, die mit mir und hinter mir stehen. Sie vertrete ich. Als es im November darum ging, den Kader für die Qualifikation zusammenzustellen, um die Frage, ob wir für Belarus spielen würden, hatte ich Zweifel. Was sollte ich tun? Aber ich habe von vielen Menschen gehört, dass sie sich freuen würden, wenn ich spiele. Also spiele ich für sie, für das belarussische Volk.“

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Armin Laschet am 11. April vor dem Bundestag in Berlin

          Armin Laschet : Der Unterschätzte

          Armin Laschet musste in seinem Leben schon oft um Posten kämpfen. Niederlagen haben ihn nie davon abgehalten, es immer wieder zu versuchen. Nun hat er die Kanzlerkandidatur der Union für sich entschieden.

          Italienische Spitzenköchin : So gelingt die perfekte Pasta

          Auf Youtube bringt sie Laien das Kochen bei: Spitzenköchin Serena D’Alesio spricht im Interview darüber, wie viel Salz man braucht, was man mit Nudelwasser alles machen kann – und was kaum eine Pasta verzeiht.