https://www.faz.net/-gtl-9rgmn

NFL : Skandal-Footballer Antonio Brown beendet die Karriere

  • Aktualisiert am

Aus und vorbei: Antonio Brown beendet seine Karriere. Bild: USA TODAY Sports

Antonio Brown zieht einen Schlussstrich: Zwei Tage nach seiner Entlassung bei den New England Patriots beendet er seine Karriere. Er sieht sich Vorwürfen sexueller Nötigung ausgesetzt.

          1 Min.

          Zwei Tage nach seiner Entlassung bei den New England Patriots hat Skandal-Footballer Antonio Brown seinen NFL-Rücktritt erklärt. „Ich werde nicht mehr in der NFL spielen“, schrieb der 31-Jährige auf Twitter.

          Der Wide Receiver, der in sechs Spielzeiten für die Pittsburgh Steelers in den Hauptrundenspielen 686 Pässe fing und damit 9145 Yards Raumgewinn schaffte, wurde erst vor der Saison von den Oakland Raiders unter Vertrag genommen. Nachdem sich der menschlich anscheinend schwierige Profi erfolgreich aus seinem Kontrakt bei den Raiders geekelt hatte, nahmen ihn die New England Patriots unter Vertrag. Keine elf Tage später dann die überraschende Entlassung.

          „Wir bedanken uns bei Antonio für die vergangenen elf Tage, aber wir denken, dass es das Beste ist, jetzt wieder getrennte Wege zu gehen“, wird ein Vereinssprecher der Patriots zitiert. Nach dem Rausschmiss wurde Brown noch mit zahlreichen anderen Teams in Verbindung gebracht, den Spekulationen setzte er aber nun selbst vorerst ein Ende.

          In den vergangenen Tagen wurden Vorwürfe sexueller Nötigung gegen Brown erhoben.

          Weitere Themen

          Preuß beste Deutsche im Einzel

          Biathlon : Preuß beste Deutsche im Einzel

          Beim Biathlon-Weltcup in Östersund ist Franziska Preuß als Zwölfte beste Deutsche. Auf die siegreiche Französin Justine Braisaz hat Preuß knapp zwei Minuten Rückstand.

          Infantino darf ins IOC, Coe nicht

          Sitzung der IOC-Exekutive : Infantino darf ins IOC, Coe nicht

          Wegen eines Interessenskonflikts darf Sebastian Coe nicht IOC-Mitglied werden, Gianni Infantino gilt diesbezüglich als unproblematisch. Die Jugendwinterspiele 2024 werden ins südkoreanische Pyeongchang vergeben.

          Topmeldungen

          Nobelinsel Martha’s Vineyard : Ein neues Haus für die Obamas

          Martha’s Vineyard ist eine der exklusivsten Wohnadressen in den Vereinigten Staaten. Jetzt darf sich die illustre Reihe Prominenter dort über neue Nachbarn freuen – sofern man die Obamas auf ihrem riesigen Anwesen zu Gesicht bekommt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.