https://www.faz.net/-gtl-9nqew

Heimsieg über Oldenburg : Alba Berlin dicht vor Einzug ins Finale

  • Aktualisiert am

ALBAs Johannes Thiemann (r) macht den Weg zum Korb für Rasid Mahalbasic dicht. Bild: dpa

Mit einer starken Defensivleistung erarbeitet sich Alba eine gute Ausgangsposition für die restliche Serie. Nun brauchen die Berliner nur noch einen Sieg zum Erreichen der Endspiele.

          Alba Berlin fehlt nur ein Sieg zum abermaligen Sprung in das Finale der Basketball Bundesliga (BBL). Der Vizemeister gewann im Play-off-Halbfinale gegen die EWE Baskets Oldenburg am Mittwoch sein erstes Heimspiel 79:68 (32:29) und führt in der Best-of-Five-Serie mit 2:0. Am Sonntag (15.00 Uhr/Sport1 und MagentaSport) hat Alba auswärts den ersten von drei Matchbällen.

          „Es war nicht das schönste Spiel, aber wir haben den Job erledigt“, sagte Alba-Forward Luke Sikma: „Wir wollen die Chance am Sonntag nicht auslassen.“ Oldenburgs Rasid Mahalbasic zollte dem Gegner Respekt: „Heute hat klar die bessere Mannschaft gewonnen. Wir haben eine Chance, zu Hause unser Gesicht zu wahren. Ansonsten können wir in den Urlaub fahren.“

          Die Berliner hatten mit dem Tabellenzweiten der Hauptrunde wie im Auftaktspiel (100:93) trotz guten Starts (24:17/14. Minute) große Mühe. Alba hätte zur Pause deutlich führen können, traf aber von der Dreierlinie (18 Prozent) und der Freiwurflinie (14 Prozent) fast nichts. Oldenburg, vor zehn Jahren zuletzt deutscher Meister, konnte sich auf Rickey Paulding verlassen. Das Klubidol, im ersten Spiel der Serie noch ganz schwach, stand schon nach 20 Minuten bei zwölf Punkten und hielt die Partie offen.

          Auch nach einem 15:4-Lauf der Berliner zum 62:52 kamen die EWE Baskets zurück, vom nächsten Alba-Run erholten sich die Gäste nicht mehr. Peyton Siva machte mit einem Dreier zum 78:65 den Deckel drauf (39.). Bei Alba kam Rokas Giedraitis als Topscorer auf 13 Punkte, Landry Nnoko holte zwölf Rebounds. Mehr Zähler als Paulding (16) holte bei den Oldenburgern nur Liga-MVP Will Cummings (17).

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Gefährliche Hitzewelle : Amerikas Sommer der Extreme

          In vielen Gegenden Amerikas herrschen derzeit gefährlich hohe Temperaturen. Städte wie New York müssen sich in Zukunft auf noch extremere Sommer einstellen, warnen Klimaforscher.
          Boris Johnson: Favorit auf das Premierministeramt in Großbritannien

          Großbritannien : CDU traut Boris Johnson positive Überraschung zu

          Boris Johnson dürfte heute das Rennen um die Regierungsspitze für sich entscheiden. Aus der CDU bekommt er Lob für seine Intelligenz. Der frühere Premier Tony Blair hält einen Brexit ohne Abkommen für ausgeschlossen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.