https://www.faz.net/-gtl-a20dj

Schwimmer Jan-Philip Glania : „Es ist Zeit, etwas Neues anzufangen“

  • -Aktualisiert am

Jan-Philip Glania hat genug: „Ich habe nicht mehr den nötigen Drive verspürt.“ Bild: Stefanie Silber

Ursprünglich wollte sich Rückenschwimmer Jan-Philip Glania in Tokio seinen Traum von einem Einzelfinale erfüllen. Doch nun hat der deutsche Rekordhalter den nötigen Drive verloren.

          1 Min.

          Der deutsche Rekordhalter über 200 Meter Rücken, Jan-Philip Glania, hat beschlossen, seine Karriere im Schwimmbecken schon in diesem Sommer zu beenden. Der 31-Jährige von der SG Frankfurt wollte sich ursprünglich bei einer dritten Olympia-Teilnahme in Tokio seinen Traum von einem Einzelfinale erfüllen. Durch die Verschiebung der Spiele und die vielen Fragen, die aufgrund der weiter andauernden Coronavirus-Pandemie dazu noch offen sind, fehlte es dem Europameisterschaftsdritten von 2014 aber zuletzt an Antrieb. „Ich habe nicht mehr den nötigen Drive verspürt“, erklärt der gebürtige Fuldaer. „Es ist Zeit, etwas Neues anzufangen.“

          Wie das aussehen wird, steht bereits fest. Nach seinem Abschluss in Zahnmedizin 2019 arbeitet Glania seit Juni in einer Praxis in Rheinland-Pfalz. Den Rest seiner zweijährigen Assistenzarztzeit wird er vom 1. September an in seiner Heimatstadt absolvieren und dafür zurück nach Osthessen ziehen. Nebenbei schreibt der Dentist an seiner Doktorarbeit. Einen Start bei den deutschen Mannschaftsmeisterschaften 2021 schließt der Staffel-Bronzemedaillengewinner der WM 2015 und mehrmalige nationale Titelträger nicht aus.

          Weitere Themen

          Silber für die Underdogs

          Beachvolleyball-EM : Silber für die Underdogs

          Die Nachrücker Kim Behrens und Cinja Tillmann verlieren das Endspiel der Beachvolleyball-EM hauchdünn. Und das, obwohl ihnen der eigene Verband keine Medaillenchance einräumte.

          Topmeldungen

          Nach dem Prinzip Brotkasten: Fahrradgarage Modell Ceratum Trio

          Mini-Garagen für Fahrräder : Unter der Haube

          Im Ständer stehen Fahrräder weder sicher noch trocken. Spezielle Garagen versprechen besseren Schutz und haben noch mehr Vorteile. Unser Autor stellt Modelle für Vorgarten und Hinterhof vor.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.