https://www.faz.net/-gtl-a7fv7

Auf Videos erkannt : Offenbar Schwimm-Olympiasieger an Sturm auf Kapitol beteiligt

  • Aktualisiert am

Trauriger Tag für die amerikanische Demokratie: Trump-Anhänger stürmen das Kapitol. Bild: Reuters

Videoaufnahmen des Angriffs militanter Trump-Anhänger auf das Kapitol in Washington legen den Verdacht nahe, dass ein früherer Schwimm-Olympiasieger daran beteiligt war.

          1 Min.

          Am Sturm auf das Kapitol in Washington war offenbar auch ein Schwimm-Olympiasieger beteiligt. Videoaufnahmen des Angriffs militanter Anhänger des Noch-Präsidenten Donald Trump legen nahe, dass der Amerikaner Klete Keller Teil des wütenden Mobs war. Der heute 38-Jährige gewann 2004 und 2008 in der 4x200-m-Freistilstaffel mit dem Rekordolympiasieger Michael Phelps die Goldmedaille, zudem holte er 2000 und 2004 als Solist jeweils Bronze über 400 Meter. 2004 stellte er einen amerikanischen Freistil-Rekord über 400 Meter auf.

          Mehrere amerikanische Medien, darunter das Fachmagazin „Swimming World“, berichteten am Dienstag, dass Keller auf dem Videomaterial erkannt worden sei. Fragliches Video stammt vom Twitter-Kanals des amerikanischen Journalisten Julio Rosas. Zu sehen ist ein herausragend großer, bärtiger Mann, der einen Trainingsanzug des amerikanischen Olympiateams trägt und sehr große Ähnlichkeit mit dem Schwimmer hat. Ob er an Gewalttätigkeiten beteiligt war, geht aus dem Bildern nicht hervor.

          Laut „Swimming World“ soll Keller ein bekennender Trump-Fan sein. Seine Social-Media-Kanäle sind inzwischen  inzwischen gelöscht oder nicht mehr aufrufbar.

          Am vergangenen Mittwoch hatten wütende Unterstützer des abgewählten Trump das Kapitol in der amerikanischen Hauptstadt gestürmt, fünf Menschen kamen bei den Krawallen ums Leben.

          Weitere Themen

          Ägypten erfüllt die Erwartungen

          Handball-WM : Ägypten erfüllt die Erwartungen

          Mit einem in dieser Höhe nicht erwarteten Erfolg gegen Nordmazedonien zieht Gastgeber Ägypten vorzeitig in die Hauptrunde bei der Handball-WM ein. Auch Rekord-Weltmeister Frankreich hält Kurs.

          Topmeldungen

          Nach Wahl Laschets : Söder hat keine Eile in Sachen Kanzlerkandidatur

          Markus Söder warnt nach dem CDU-Parteitag vor einem „Frühstart“ bei der K-Frage und nennt einen für ihn geeigneten Zeitpunkt. Die Grünen machen klar, dass sie im Wahlkampf die Unterschiede zur Union betonen wollen – trotz Aussichten auf eine Koalition.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.