https://www.faz.net/-gtl-ag3xw

Comedy mit Schachweltmeister : Magnus Carlsen macht auf lustig

  • -Aktualisiert am

Magnus Carlsen on Tour – hier vor einiger Zeit in Pamplona Bild: Imago

Der beste Schachspieler der Welt versucht in einer Comedy-Show, andere zum Lachen zu bringen. Doch die matten Witze zünden nicht.

          3 Min.

          Welcher Schachspieler erzählt die besten Witze? Magnus Carlsen hat diese Frage einmal mit „ich“ beantwortet und hinterhergeschickt: „Das war jetzt übrigens ein Witz.“ Man darf ihm viel glauben, aber nicht alles. Wenn es um Humor geht, ist der Schachweltmeister sehr von sich überzeugt. So überzeugt, dass er sich, als er hörte, dass das aus Japan stammende Comedy-Format „Last One Laughing“ in Norwegen adaptiert wird, um eine Rolle bewarb. „Ikke lov å le på hytta“ heißt die Produktion. Auf Deutsch: Nicht lachen in der Hütte!

          Zum vergangenen Wochenende ist sie auf VGTV, dem Streamingdienst des Medienkonzerns Schibsted, angelaufen. Nun staunen die Norweger darüber, wie sich ihr Sportler des Jahres 2013 gegen Kabarettisten, Influencer und die einstige Handballweltmeisterin Mia Hundvin schlägt. Ihre Aufgabe lautet, die anderen elf Hüttengäste zum Lachen zu bringen und dabei selbst ernst zu bleiben.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Cannabis-Legalisierung : Vom Coffeeshop zum Drogenkrieg

          In den Niederlanden ist Kiffen seit langem erlaubt, Amsterdam genoss den Ruf eines liberalen Idylls. Doch mittlerweile führen Banden gegeneinander einen Drogenkrieg, wie man ihn bisher nur aus Mexiko oder Kolumbien kannte.
          Eine gute Nachricht: Von vielen Schäden kann sich die menschliche Leber, hier in einem 3D-Hologram zu sehen, erholen –  sofern diese frühzeitig behandelt werden.

          Volkskrankheit Fettleber : Gefahr im Oberbauch

          Sie ist weit verbreitet und wird dennoch viel zu selten erkannt: die Fettleber. Das kann für Betroffene schwere Folgen haben.