https://www.faz.net/-gtl-9ltqi

Baskenland-Rundfahrt : Schachmann feiert zweiten Etappensieg und verteidigt Gelbes Trikot

  • Aktualisiert am

Seriensieger: Maximiliam Schachmann gewinnt abermals. Bild: EPA

Sieg im Bergsprint: Radprofi Maximilian Schachmann ist bei der Baskenland-Rundfahrt in Bestform. Nach dem Einzelzeitfahren gewinnt er auch die nächste Etappe.

          Radprofi Maximilian Schachmann hat bei der Baskenland-Rundfahrt seinen zweiten Etappensieg gefeiert und das Gelbe Trikot erfolgreich verteidigt. Der 25-Jährige vom Team Bora-hansgrohe setzte sich im Bergsprint auf der anspruchsvollen Etappe über 191,4 km von Sarriguren nach Estibaliz vor den beiden Italienern Diego Ulissi (UAE-Team Emirates) und Enrico Battaglin (Katusha-Alpecin) durch.

          „Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Ich muss danke sagen, an mein Team. Ich bin neu in der Mannschaft und nicht als großer Star gekommen, aber ich hatte 150 Prozent Support und am Ende auch die Beine“, sagte Schachmann.

          Sechs Kilometer vor dem Ziel kamen Schachmanns ärgste Verfolger im Kampf um das Gelbe Trikot, der Franzose Julian Alaphilippe (Deceuninck-Quick-Step) und der Pole Michal Kwiatkowski (Sky), zu Fall. Im Gesamtklassement liegt Schachmann 33 Sekunden vor Ion Izagirre (Spanien/Astana) und Teamkollege Patrick Konrad (Österreich/Bora-hansgrohe).

          Emanuel Buchmann (Ravensburg/Bora-hansgrohe) kam als 15. ins Ziel und verbesserte sich mit 51 Sekunden Rückstand auf Platz fünf in der Gesamtwertung. Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin (Cottbus) vom Team Jumbo-Visma wurde 130. (5:46 Minuten zurück).

          Schachmann hatte am Montag das Einzelzeitfahren zum Auftakt gewonnen und damit für den ersten deutschen Etappensieg bei der anspruchsvollen Frühjahrs-Rundfahrt seit 2014 gesorgt. Die vierte Etappe führt am Donnerstag über 163,6 km von Vitoria-Gasteiz nach Arrigorriaga. Die 59. Ausgabe der Rundfahrt endet am Samstag in Eibar.

          Weitere Themen

          Kältekammer für müde Pferdebeine Video-Seite öffnen

          Cryotherapie : Kältekammer für müde Pferdebeine

          Auch Rennpferde sind Hochleistungssportler. Was bei den Menschen das Eisbad nach einem harten Training ist, ist für Pferde neuerdings die Cryokammer. Die Tiere werden in einen Behälter geführt, in dem die Temperatur auf -140 C° heruntergekühlt wird.

          Springreiter holen Silber

          EM in Rotterdam : Springreiter holen Silber

          Mit etwas mehr als einem Abwurf zu viel verpassen die deutschen Springreiter den EM-Sieg. Die Silbermedaille sichern ausgerechnet die beiden, die am Donnerstag noch patzten.

          Topmeldungen

          Wer macht’s? Annalena Baerbock und Robert Habeck

          Grüne Kanzlerkandidatur : Baerbock oder Habeck?

          Die grüne Spitze kommt gut an. Doch Annalena Baerbock und Robert Habeck wollen nicht darüber reden, wer Kanzlerkandidat wird und mit wem sie im Bund koalieren wollen.
          Empfindet Schäubles Äußerungen als „wohltuend“: der frühere Präsident des Verfassungsschutzes Hans-Georg Maaßen

          Streit über Maaßen : Nach der Attacke ist vor der Attacke

          Mit einer gezielt gesetzten Äußerung heizt Wolfgang Schäuble den Streit um einen möglichen Parteiausschluss von Hans-Georg Maaßen weiter an. Wieso macht er das?
          Wahlkampf aus dem Gefängnis: Selahattin Demirtas von der pro-kurdischen Partei HDP wirbt auf einem Plakat neben dem des Amtsinhabers Erdogan um Stimmen bei der Präsidentenwahl im Juni 2018.

          Brief aus Istanbul : Stiefkinder der türkischen Demokratie

          Speziell vor den Präsidentenwahlen 2023 soll die Macht der Kurden an den Urnen geschwächt werden: Warum Erdogan im Konflikt mit geschätzt knapp einem Fünftel der türkischen Bevölkerung nationalistische Töne anschlägt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.