https://www.faz.net/-gtl-7whi7

Schach-WM : Carlsen verteidigt seine Führung

  • Aktualisiert am

Amgriff abgewehrt: Magnus Carlsen Bild: AP

Herausforderer Anand startet in der achten Partie der Schach-WM einen Angriff auf den schwarzen König, doch Carlsen verteidigt seine Stellung. Im 41. Zug wird Unentschieden vereinbart.

          Titelverteidiger Magnus Carlsen führt nach acht Partien der Schach-Weltmeisterschaft in Sotschi gegen seinen Herausforderer Viswanathan Anand mit 4,5:3,5 Punkten. Der 23-jährige Norweger trennte sich auch am Dienstag von seinem Gegner aus Indien remis.

          Anand hatte die weißen Figuren und eröffnete das achte Spiel wie gewohnt mit dem Damenbauern. Er startete einen Angriff auf den schwarzen König, ohne Carlsens Stellung jedoch ernsthaft gefährden zu können. Schnell wurden viele Figuren getauscht und im 41. Zug das Unentschieden vereinbart.

          Nach ihrer Marathonpartie vom Montag, die über 122 Züge ging, kommt beiden Schachstars der bevorstehende Ruhetag gelegen. Am Mittwoch können sich Carlsen und Anand dann mit ihren Teams auf das letzte Drittel dieser Schach-WM vorbereiten. Angesetzt sind insgesamt 12 Partien, der Sieger benötigt 6,5 Punkte. Steht es am Ende 6:6, wird der Gewinner im Schnellschach ermittelt.

          Schach-WM, 8. Partie (Damengambit)

          Weiß: Viswanathan Anand (Indien) - Schwarz: Magnus Carlsen (Norwegen) 0,5:0,5
          1.d4 Sf6 2.c4 e6 3.Sf3 d5 4.Sc3 Le7 5.Lf4 0-0 6.e3 c5 7.dxc5 Lxc5 8.a3 Sc6 9.Dc2 Te8 10.Lg5 Le7 11.Td1 Da5 12.Ld3 h6 13.Lh4 dxc4 14.Lxc4 a6 15.0-0 b5 16.La2 Lb7 17.Lb1 Tad8 18.Lxf6 Lxf6 19.Se4 Le7 20.Sc5 Lxc5 21.Dxc5 b4 22.Tc1 bxa3 23.bxa3 Dxc5 24.Txc5 Se7 25.Tfc1 Tc8 26.Ld3 Ted8 27.Txc8 Txc8 28.Txc8+ Sxc8 29.Sd2 Sb6 30.Sb3 Sd7 31.Sa5 Lc8 32.Kf1 Kf8 33.Ke1 Ke7 34.Kd2 Kd6 35.Kc3 Se5 36.Le2 Kc5 37.f4 Sc6 38.Sxc6 Kxc6 39.Kd4 f6 40.e4 Kd6 41.e5+
          Stand: Carlsen - Anand 4,5:3,5

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Proteste vor IAA : Blockade mit drei farbigen Fingern

          Hunderte Demonstranten der Aktion „Sand im Getriebe“ haben zwei der fünf Eingänge der Messe blockiert. Ihr Protest richte sich nur gegen die Konzerne, sagen sie. Das empfinden viele Besucher anders.
          Zu häufiges Nutzen des Smartphones kann krank machen. Aber ganz darauf verzichten geht heutzutage auch nicht.

          Data Detox : Wie man mit wenigen Schritten seine Datenflut eindämmt

          Unsere Datenflut kommt Konzernen wie Facebook und Google zugute, wobei alles andere als klar ist, was genau mit den Informationen geschieht. Mit einigen Tipps kann man sein Handy vor Zugriffen schützen.

          Bayerns zwei Gesichter : „Keine Feuer legen, bitte“

          War es ein Taktik-Sieg von Julian Nagelsmann gegen Niko Kovac? Die Bayern haben offenbar nicht schnell genug auf Veränderungen des Gegners reagiert – und rutschten in der Tabelle ab. In München will man aber Ruhe bewahren.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.