https://www.faz.net/-gtl-7jie8

Schach-WM : Carlsen gewinnt abermals gegen Anand

  • Aktualisiert am

Kein Grund zur Sorge: Magnus Carlsen führt 4:2 Bild: REUTERS

Magnus Carlsen ist auf dem besten Weg zum Weltmeistertitel. Der Nachwuchsstar gewinnt die zweite Partie in Serie und führt nun 4:2 gegen Titelverteidiger Anand.

          1 Min.

          Im Kampf um die Schachweltmeisterschaft in Indien hat der Herausforderer Magnus Carlsen am Samstag auch die sechste Partie gewonnen. Der 22-jährige Norweger hatte Schwarz und nutzte ein Versehen des Titelverteidigers Viswanathan Anand (Indien) im Turmendspiel zum erneuten Punktgewinn. Bei Halbzeit des Matchs führt der Weltranglisten-Erste mit 4:2.

          In der Spanischen Partie war die Stellung lange im Gleichgewicht, doch Carlsen spielte mit einem Bauern mehr konsequent auf Sieg. Nach knapp fünf Stunden Spielzeit unterlief Weltmeister Anand im 60. Zug der entscheidende Fehler, den Carlsen umgehend bestrafte. Am Sonntag ist Ruhetag in Chennai, die 7. Partie wird am Montag ausgetragen. Zum WM-Sieg sind 6,5 Punkte aus 12 Partien notwendig.

          6. Partie (Spanisch): Weiß: Viswanathan Anand (Indien) - Schwarz: Magnus Carlsen (Norwegen) 0:1

           1.e4 e5 2.Sf3 Sc6 3.Lb5 Sf6 4.d3 Lc5 5.c3 0-0 6.0-0 Te8 7.Te1 a6 8.La4 b5 9.Lb3 d6 10.Lg5 Le6 11.Sbd2 h6 12.Lh4 Lxb3 13.axb3 Sb8 14.h3 Sbd7 15.Sh2 De7 16.Sdf1 Lb6 17.Se3 De6 18.b4 a5 19.bxa5 Lxa5 20.Shg4 Lb6 21.Lxf6 Sxf6 22.Sxf6+ Dxf6 23.Dg4 Lxe3 24.fxe3 De7 25.Tf1 c5 26.Kh2 c4 27.d4 Txa1 28.Txa1 Db7 29.Td1 Dc6 30.Df5 exd4 31.Txd4 Te5 32.Df3 Dc7 33.Kh1 De7 34.Dg4 Kh7 35.Df4 g6 36.Kh2 Kg7 37.Df3 Te6 38.Dg3 Txe4 39.Dxd6 Txe3 40.Dxe7 Txe7 41.Td5 Tb7 42.Td6 f6 43.h4 Kf7 44.h5 gxh5 45.Td5 Kg6 46.Kg3 Tb6 47.Tc5 f5 48.Kh4 Te6 49.Txb5 Te4+ 50.Kh3 Kg5 51.Tb8 h4 52.Tg8+ Kh5 53.Tf8 Tf4 54.Tc8 Tg4 55.Tf8 Tg3+ 56.Kh2 Kg5 57.Tg8+ Kf4 58.Tc8 Ke3 59.Txc4 f4 60.Ta4 h3 61.gxh3 Tg6 62.c4 f3 63.Ta3+ Ke2 64.b4 f2 65.Ta2+ Kf3 66.Ta3+ Kf4 67.Ta8 Tg1 0-1

          Weitere Themen

          DFL verzichtet auf Abbruch-Szenario

          Bundesliga : DFL verzichtet auf Abbruch-Szenario

          Es wird wohl keine Regelung geben für den Fall eines vorzeitigen Saisonendes in der Fußball-Bundesliga. Die Klubs finden offensichtlich keine einheitliche Lösung, die praktikabel wäre.

          Rhein-Derby vor leeren Rängen Video-Seite öffnen

          Düsseldorf gegen Köln : Rhein-Derby vor leeren Rängen

          Am Wochenende trifft Fortuna Düsseldorf auf den 1. FC Köln. Doch auch das Rhein-Derby muss in dieser Saison ohne die Fans stattfinden. Doch auch als Geisterspiel sei das Aufeinandertreffen der beiden Vereine etwas Besonderes, wie beide Trainer beteuerten.

          Ein Punkt mehr

          Mainz 05 : Ein Punkt mehr

          Mainz 05 fehlt bei Union das Zutrauen ins eigene Spiel – der Abgrund rückt näher. Achim Beierlorzers Bilanz in der Rückrunde ist minimal besser als jene von Vorgänger Sandro Schwarz zum Zeitpunkt des Trainerwechsels.

          Topmeldungen

          Streit mit der Bild-Zeitung: Virologe Christian Drosten

          „Bild“ gegen Drosten : Wahrheit im Corona-Style

          Die Kampagne gegen den Virologen Drosten ist sachlich unbegründet, niveaulos und niederträchtig. Sie richtet sich gegen die Wissenschaft. Und damit ist weder der Gesellschaft noch der Politik gedient.
          Lachen für die Kameras: Betriebsratschef Bernd Osterloh und VW-Chef Herbert Diess (rechts) im Oktober 2019 in Wolfsburg

          Osterloh gegen Diess : Das System VW schlägt zurück

          Betriebsratschef Bernd Osterloh wagt den Machtkampf mit VW-Chef Herbert Diess. Hauptkritikpunkte: Sein Führungsstil und die vielen technischen Pannen im Unternehmen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.