https://www.faz.net/-gtl-7woos

Schach-WM : Nächste Krönung für Carlsen

  • -Aktualisiert am

Ein glücklicher und erleichterter Sieger: Magnus Carlsen Bild: dpa

Durch einen Erfolg in der elften Partie gewinnt Magnus Carlsen wieder die Schach-WM gegen Herausforderer Viswanathan Anand. Danach sah es in Sotschi zunächst nicht aus. Doch dann geschieht Bemerkenswertes.

          „Ich bin glücklich und erleichtert“, sagte Magnus Carlsen. Dank des Sieges in der elften Partie hat der Norweger seinen Herausforderer Viswanathan Anand 6,5:4,5 geschlagen und damit den Weltmeistertitel im Schach verteidigt. Danach hatte es in Sotschi zunächst nicht ausgesehen. Im norwegischen Lager herrschte Nervosität, weil Anand trotz der schwarzen Steine mit etwas besseren Chancen aus der Eröffnung kam.

          Dann geschah Bemerkenswertes: Bei fast vollem Brett brachte Carlsen seinen König ins Zentrum, um seine dortige Stellung zu festigen. Und Anand opferte einen Turm für einen Läufer. Hinterher konnte der Inder nicht erklären, warum. Der Zeitpunkt erwies sich als unglücklich, und in der Folge unterliefen ihm einige Fehler.

          Seinen Sieg findet Carlsen verdient. Er habe zwar unbeständig gespielt, aber gut genug, und er könne noch besser werden, so das Fazit des Norwegers, der in einer Woche 24 Jahre alt wird. Drei Partien, nämlich die zweite, sechste und elfte hat Carlsen jeweils mit Weiß gewonnen, nur die dritte verloren – und zwar weil er Anand geradewegs in eine vorbereitete Variante gelaufen war.

          Selbst dieser Niederlage gewann Carlsen etwas ab: Sie habe ihn auf den Boden zurückgeholt, als er sich nach einem geglückten Start schon überlegen fühlte. Dass er anders als beim 6,4:3,5 gegen Anand vor einem Jahr in dessen indischer Heimatstadt Chennai dieses Mal ausschließlich mit dem Königsbauern eröffnete, erklärte der Weltmeister mit dem Repertoire seines Gegners.

          In der elften Partie tut sich Bemerkenswertes am Brett

          Anands Hauptwaffe sei die Berliner Variante, und die aus ihr entstehenden Stellungen liegen ihm selbst mit beiden Farben. Viele Schachfans konnten diesem Eröffnungsduell weniger abgewinnen, werden doch meist früh die Damen getauscht, was Carlsens technischem Stil freilich zugute kommt.

          Für Anand, der in wenigen Wochen 45 wird, dürfte es die letzte Chance gewesen sein, wieder Weltmeister zu werden. In zwei Jahren wird Carlsen seinen Titel eher gegen den in den letzten Monaten auf Rang zwei der Weltrangliste vorgepreschten Fabiano Caruana oder gegen den in Berlin lebenden Armenier Lewon Aronjan verteidigen müssen.

          Der alte und neue König am Brett: Schach-Weltmeister Magnus Carlsen

          Notation

          11. Partie (Spanische Partie)

          Weiß: Magnus Carlsen (Norwegen) - Schwarz: Viswanathan Anand (Indien) 1:0

          1.e4 e5; 2.Sf3 Sc6; 3.Lb5 Sf6; 4.0-0 Sxe4; 5.d4 Sd6; 6.Lxc6 dxc6; 7.dxe5 Sf5; 8.Dxd8+ Kxd8; 9.h3 Ld7; 10.Sc3 h6; 11.b3 Kc8; 12.Lb2 c5; 13.Tad1 b6; 14.Tfe1 Le6; 15.Sd5 g5; 16.c4 Kb7; 17.Kh2 a5; 18.a4 Se7; 19.g4 Sg6; 20.Kg3 Le7; 21.Sd2 Thd8; 22.Se4 Lf8; 23.Sef6 b5; 24.Lc3 bxa4; 25.bxa4 Kc6; 26.Kf3 Tdb8; 27.Ke4 Tb4; 28.Lxb4 cxb4; 29.Sh5 Kb7; 30.f4 gxf4; 31.Shxf4 Sxf4; 32.Sxf4 Lxc4; 33.Td7 Ta6; 34.Sd5 Tc6; 35.Txf7 Lc5; 36.Txc7+ Txc7; 37.Sxc7 Kc6; 38.Sb5 Lxb5; 39.axb5+ Kxb5; 40.e6 b3; 41.Kd3 Le7; 42.h4 a4; 43.g5 hxg5; 44.hxg5 a3; 45.Kc3 1-0

          Weitere Themen

          Weltmeister-Glanz in Dresden

          Sieg von PSG bei Dynamo : Weltmeister-Glanz in Dresden

          Wenn er antritt, wird es gefährlich. Das wussten die Profis von Dynamo Dresden auch vorher. Gestoppt bekamen sie Kylian Mbappé deswegen aber nicht. Paris Saint-Germain schlägt die Sachsen mit 6:1.

          Topmeldungen

          Wahl von der Leyens : Eine pragmatische Lösung

          Das Europäische Parlament ist über seinen Schatten gesprungen und vermeidet mit der Wahl von der Leyens den Machtkampf mit dem Europäischen Rat. Der Erfolg der CDU-Politikerin sichert auch das Überleben der großen Koalition – fürs Erste.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.