https://www.faz.net/-gub
Dder Belgier Christophe Achten übernimmt als Trainer der United Volleys.

United Volleys : Achten folgt auf Serramalera

Der Vertrag mit Juan Manuel Serramalera wird aufgelöst. Er geht in die Schweiz. Christophe Achten übernimmt. Der neue Trainer der United Volleys soll den sportlichen Neuaufbau koordinieren.

Nächster Sport-Lockdown : Endlich Dampf ablassen

Der organisierte Sport muss sich mit der Kraft der Argumente gegen die nächste Vollsperrung wehren. Es gibt handfeste Gründe, den geplanten Lockdown im vorgesehenen Umfang massiv in Frage zu stellen.

Montagsspiele in Bundesliga : Das Ende des Irrwegs

Die Montagsspiele machten die Doppelmoral der Bundesliga sichtbarer als je zuvor. Ihre Abschaffung gilt als einer der größten Erfolge von Fan-Protesten. Besonders groß ist das Zugeständnis aber nicht.

Frankfurter Erntezeit : Die Eintracht ist attraktiv

Eine große Ernte ist mit diesem Frankfurter Jahrgang vorstellbar. Doch will Adi Hütter sie auch einfahren? Sollte er gehen, wird sich gewiss ein ambitionierter Trainerkollege daran versuchen.

Theologe Hans Küng : Fromme Wünsche

Der verstorbene Theologe Hans Küng war ein Sportfreund. Kein Verständnis aber hatte er für die Behauptung vieler Männer, mehr, als man im Fußball über das Zwischenmenschliche lerne, brauche man nicht.

Abschied vom FC Bayern : Boateng im Abseits

Als Hoeneß neulich Boateng anzählte, wurde dieser öffentlich nur von einem Bayern-Mitarbeiter verteidigt: Trainer Flick. Und so könnte die Trennung von Boateng in München noch weitere Folgen haben.

Olympia-Boykott in Peking : Dumme Pläne aus Amerika

Wieder kommt die absurde Idee eines Olympia-Boykotts auf. Viele der Enttäuschten, die ihn 1980 und 1984 erlebten, tragen das Trauma noch mit sich herum. Dabei macht ein Boykott die Welt nicht besser.

Hamburg Towers : Die Überraschung dieser Basketball-Saison

Die Hamburg Towers geben sich gerne bescheiden. Dabei gedeiht in der Hansestadt gerade das spannendste Basketball-Projekt des Landes – mit einigen Siegen und vielleicht gar einer eigenen neuen Arena.

Seite 45/50

  • Ana Carrasco zeigt Röntgenbild : Es piept am Flughafen

    Die Motorrad-Weltmeisterin veröffentlicht nach einem Sturz Röntgenbilder von ihren verschraubten Rippen. Sie will damit die Arbeit der Ärzte würdigen. Bei allen Schmerzen bewahrt sie ihren Sinn für Humor.
  • Leere Bahnen? Der Hessische Schwimm-Verband rechnet mit einem Mitgliederverlust von dreißig Prozent.

    LSB-Präsident Rolf Müller : „Im Sport gab es keine Hotspots“

    Der Präsident des Landessportbundes Hessen, Rolf Müller, hat zwar Verständnis für die Maßnahmen, fürchtet aber die Folgen eines zweiten Lockdowns für die Vereine und kritisiert die Ausnahmen für die finanzstarken Sportarten und Klubs.
  • Der neue Stillstand trifft vor allem den Amateursport hart.

    Neue Corona-Maßnahmen : Der Sport ist keine Nebensache

    Auch in der Pandemie und angesichts der neuen Einschränkungen muss der Sport darauf verweisen, wie wichtig er für die Gesundheit ist. Sonst wird der Schaden höher sein als der Gewinn.
  • Nicht immer aufzufinden: Christian Coleman.

    Sprint-Weltmeister Coleman : Verschwindibus!

    Nicht ein, zwei oder drei, gleich vier Mal verpasst der amerikanische Sprint-Weltmeister Christian Coleman einen Doping-Test – und deswegen wohl auch Olympia. Bleibt die Frage: Gibt es einen Zusammenhang zwischen seinen guten Leistungen und nicht absolvierten Tests?
  • Die Dodgers jubeln und stürmen das Feld, als feststeht, dass sie den Titel gewonnen haben.

    World Series : Dodgers überwinden ihr Finaltrauma

    Nach 32 Jahren holen die Los Angeles Dodgers wieder den Titel in der Major League Baseball. Die Entscheidung fällt im sechsten Spiel. Dodgers-Spieler Justin Turner fehlt bei den Feierlichkeiten. Während des Spiels wurde seine Corona-Infektion bekannt.
  • Diffuse Lage: In manchen Fußball-Kreisen darf gespielt werden, in anderen nicht.

    Amateursport in Hessen : Auf dem Bremspedal

    Der hessische Amateursport war gerade wieder in Fahrt gekommen. Nun leidet er unter den steigenden Corona-Zahlen. Die Reaktionen der Verbände verwirren durch ihre Unterschiedlichkeit.