https://www.faz.net/-gub
„Gott hat meine Augen zu klein gemacht“: Judoka Shugaa Nashwan

Fast blinder Judoka Nashwan : Der mit den zwei Kämpferherzen

Dank seines eisernen Willens kämpft der sehbehinderte Judoka Shugaa Nashwan nicht nur bei den Paralympics, sondern auch in der regulären Judo-Bundesliga. Andere Sinne helfen ihm dabei.
15 Zentimeter Lochplatte, acht Schrauben, zwei Operationen: ein Schicksalsschlag

Denken wir an Sport (3) : Die Narbe in mir

Schmerz, Ungewissheit, Zukunftsangst: Ein einziger Moment kann alles zerstören, wofür man jahrelang aufopferungsvoll gekämpft hat. Auch das ist Sport für mich. Weil ich davon persönlich betroffen bin.
Desinfektion beim Kandidatenturnier in Jekaterinenburg: Schachspieler Alexander Grischuk

Ein Hoch auf das Schach : Jenseits von Mensch und Raum

Beim Fußball oder Tennis laufen derzeit Wiederholungen alter Spiele auf beinahe allen Sendern auf und ab. Da bietet Schach einen wohltuenden Vorteil. Und der hat überhaupt nichts mit Zeit zu tun.
Vorbild für viele Nachwuchsspielerinnen: Hockey-Nationalspielerin Anne Schröder, hier 2016

Denken wir an Sport (2) : Ein Hoch auf das Mädchen-Hockey

Hockey hat in meinem Leben die dominierende Rolle gespielt, phasenweise bis zur extremen Besessenheit. Der Größenwahn des Profisports aber schreckt mich bis heute ab. Als Trainer motiviert mich etwas ganz anderes.

Webcam-Darts : Im virtuellen Pub durch die Corona-Krise

Morgens Australier, abends Engländer, nachts Amerikaner: In Zeiten der Pandemie treffen sich Dartsspieler im Internet und es fühlt sich an wie Seit an Seit am Board. Selbst Top-Spieler nutzen die Plattform für Trainingsspiele.

Seite 257/50

  • Es hat nicht gereicht: deutsche Volleyball-Männer bei der EM

    Abgeschmettert : Anspruch und Wirklichkeit

    An Selbstbewusstsein mangelt es den deutschen Volleyball-Männern nicht. Doch ihre EM-Darbietung macht wenig Mut für die Olympia-Qualifikation. Vielversprechender erscheint das Auftreten der Frauen.
  • WM im Zeitfahren : Deutschland hofft auf den Diesel

    Tony Martin geht mit Schmerzen im Brustkorb in das WM-Zeitfahren – und sagt dennoch: „Ich traue mir alles zu.“ Die Favoriten auf dem anspruchsvollen Kurs sind aber andere, darunter ein erst 19-Jähriger.
  • „Very british“: Starkregen beeinträchtigt das Einzelzeitfahren der Junioren bei der Radsport-WM

    Radsport-WM : Regenchaos bei Zeitfahren

    Grenzwertige Bedingungen bei der Radsport-WM: Ein Fahrer legt sogar eine Schwimmeinheit in einer tiefen Pfütze ein. Die deutschen Hoffnungen versinken in den Wassermassen.
  • Doha bei Nacht: So ähnlich wird es aussehen, wenn die Marathonläufer mit ihrem Rennen um Mitternacht beginnen müssen.

    Leichtathletik-WM : Marathon um Mitternacht

    Das Emirat Qatar sammelt Sportveranstaltungen wie Trophäen, obwohl sein Klima so gar nicht für Sport spricht. Am Freitag beginnt dort die Leichtathletik-WM. Für die Sportler ergeben sich daraus einige Besonderheiten.
  • Gefährlicher Sport: Boxen

    Boxen : Der Tod des anderen

    Bei einer Boxnacht stirbt ein junger Boxer. Da er unter falschem Namen angetreten war, meldet der Boxverband zunächst den Tod des anderen Sportlers. Der klärt den tragischen Fall auf.

Handball

Basketball

Tennis

Leichtathletik